Mann klaut MTW der Feuerwehr Minden

Polizei und Feuerwehr stellen Autodieb

Minden (NW) – Eine RTW-Besatzung ist am Sonntagabend gegen 1.30 Uhr in Bad Oeynhausen (Kreis Minden-Lübbecke) unterwegs, als ihnen in der Dehmer Straße ein MTF der Berufsfeuerwehr Minden auffällt. Das Fahrzeug fährt zum Teil in Schlangenlinien, hin und wieder geht das Blaulicht an. Den beiden Rettern kommt das merkwürdig vor und sie fragen über Funk bei der Leitstelle nach. Die weiß von nichts und alarmiert umgehend die Polizei.

Rund 80 Kilometer legte der mutmaßliche Dieb mit dem Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Minden in der Nacht zurück. (Bild: Polizei)

Eine Streifenwagenbesatzung findet kurz darauf das MTF neben einer Tankstelle – vom Fahrer fehlt zunächst jede Spur. Doch der RTW ist dem Fahrzeug gefolgt und die Sanitäter haben aufgepasst: Nach einem Hinweis stellen die Polizeibeamten den Flüchtigen unter der Plane eines geparkten Anhängers. Er leistet bei der Festnahme erheblichen Widerstand und kann erst nach „gutem Zureden“ der Beamten in Gewahrsam genommen und der Wache in Minden zugeführt werden.

Anzeige

Die roten Hefte: Rechtsfragen beim Führen von Feuerwehrfahrzeugen
Die Feuerwehr bewegt sich bei Einsatzfahrten häufig innerhalb von umfangreichen und komplexen Gesetzesgrundlagen. Das rote Heft bietet eine umfangreiche Übersicht zum Fahren von Feuerwehrfahrzeugen unter Berücksichtigung der länderspezifischen Regelungen. Ergänzungen zu den Bereichen Fahrpsychologie und Fahrphysik runden den Titel ab.
22,00 €
AGB

Wie sich herausstellt, hat der polizeibekannte 37-Jährige das MTF vom umzäunten Hof der Berufsfeuerwehr an der Marienstraße gestohlen. Bei der Spurensicherung stellen die Kriminaltechniker fest, dass er mit dem Einsatzfahrzeug rund 80 Kilometer gefahren sein muss. Ein Schaden ist an dem Fahrzeug aber wohl nicht entstanden. Auf den Mann kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl von Kraftfahrzeugen, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch zu. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird er dem Amtsgericht in Bielefeld vorgeführt, das einen Untersuchungshaftbefehl erlässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert