Produkt: Download Mannschaftskabinen
Download Mannschaftskabinen
11 Kabinen im Vergleich - mit Tipps für die Ausschreibung bei Neufahrzeugen!
Volumenmodell für Einsatzfahrzeuge

Neuer Allradantrieb: Mercedes hat den Sprinter überarbeitet

Stuttgart – Der Mercedes Sprinter ist bei Feuerwehren als Basis von Einsatzfahrzeugen verbreitet – sei es als MTW, MZF, ELW, GW, KLAF, VRW, VLF oder TSF-W. Jetzt hat der Stuttgarter Autokonzern das Transporter-Modell unter anderem mit einem neuen Allradantrieb versehen.

Mercedes bietet den Sprinter mit einem neuen, automatisch geregelten Allradantrieb an. (Bild: © Mercedes-Benz AG)

Beim Sprinter bietet Mercedes den 2-Liter-Vierzylinder-Diesel OM 654 künftig als alleinigen Verbrennungsmotor für alle Versionen in bis zu vier Leistungsstufen an: 84 kW/114 PS, 110 kW/150 PS, 125 kW/170 PS und 140 kW/190 PS.

Anzeige

Außerdem ersetzt der Stuttgarter Automobil-Konzern das 7G-Tronic Plus-Automatikgetriebe durch die aus dem Pkw-Bereich bekannte 9G-Tronic-Version. Unverändert im Programm bleibt das manuelle 6-Gang-Schaltgetriebe.

4×4-Version mit Torque-on-Demand

Zum September 2021 ist der Sprinter mit einem neuen Allradantrieb bestellbar. Standardmäßig liefert Mercedes die 4×4-Variante in der Kombination 190- PS-Motor und Automatikgetriebe bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 5,5 Tonnen.

Atemluft Flaschen Transportbox
Zum sicheren Transport von vier Atemschutzflaschen Die Atemluft Flaschenbox eignet sich hervorragend zum sicheren Lagern und Transportieren von bis zu vier Atemluftflaschen.
49,95 €
AGB

Beim Vorgängersystem war der Allradantrieb manuell zuschaltbar und leitete 35 Prozent des Drehmoments an die Vorder- sowie 65 Prozent an die Hinterachse. Auch beim neuen System wird im normalen Fahrbetrieb nur die Hinterachse angetrieben, aber die Vorderachse kommt bei Bedarf automatisch ins Spiel. Per Lamellenkupplung werden dann die Antriebsmomente – je nach Situation – variabel zwischen Vorder- und Hinterachse (Torque-on-Demand) verteilt.

Citan als Neuentwicklung

Am 25. August hat Mercedes in der Klasse der „Small Vans“ den neuen Citan vorgestellt. Er ist wieder das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit Renault, soll aber markentypischer gestaltet und abgestimmt sein.

Neu entwickelt wurde der Mercedes Citan, der ab 2022 auch als vollelektrische Variante eCitan lieferbar sein soll. (Bild: © Mercedes-Benz AG)

Der Citan ist zunächst als Tourer und Kastenwagen mit einem Radstand von 2.716 Millimetern erhältlich, weitere Varianten sollen folgen. Zum Marktstart bringen die Stuttgarter einen 1,5‑Liter-Diesel in drei Leistungsstufen (55 kW/75 PS, 70 kW/95 PS, 85 kW/116 PS) und einen 1,3‑Liter-Benziner in zwei Varianten (75 kW/102 PS, 96 kW/131 PS). Die vollelektrische Version eCitan wird voraussichtlich 2022 lieferbar sein.

Produkt: Download HLF 20
Download HLF 20
HLF 20 - Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug. Fünf verschiedene HLF 20 als ausführliche Fahrzeugvorstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.