Produkt: Download Sport in der Feuerwehr
Download Sport in der Feuerwehr
Fit für den Einsatz. „Sport in der Feuerwehr“ zeigt wie sich interessante und abwechslungsreiche Sporteinheiten gestalten lassen.
Interschutz Community Days in Hannover

Mini-Interschutz startet am Wochenende

Hannover – In einem Jahr findet in der niedersächsischen Landeshauptstadt die nächste Interschutz statt. Wer nicht mehr so lange warten will, der kann schon dieses Wochenende auf dem Messegelände in Hannover ein wenig Interschutz-Feeling genießen. Die Deutsche Messe AG veranstaltet erstmals die Interschutz Community Days. Im Interview erklärt Martin Folkerts, Projektleiter Interschutz bei der Messe AG, was die Besucher erwartet und warum der Besuch sich „lohnt“.  

Am Wochenende findet das Finale um die FireFit Europameisterschaften in Hannover auf dem Messegelände statt. Rund 400 Feuerwehrleute hatten sich angemeldet. Die Besten sind dann am Wochenende nochmal zu sehen. Foto: Deutsche Messe AG

FM: Herr Folkerts, Was genau sind die Community Days eigentlich?
Folkerts: Die Community Days sind ein neues Format, mit dem wir die Wartezeit bis zur nächsten Interschutz verkürzen möchten. Sie kombinieren einen sportlichen Wettbewerb, die FireFit European Championships, dessen Vorläufe bereits seit Montag stattfinden, mit einem Ausstellungsbereich. Wir wollen der Blaulicht Community die Gelegenheit bieten, sich endlich mal wieder persönlich zu treffen.

Anzeige

Interschutz Plüschhund Timmy
Timmy ist das offizielle Maskottchen der Interschutz 2021.
24,99 €
AGB

FM: Was erwartet die Besucher?
Folkerts: Die Besucher erwartet jede Menge Action. Über 400 internationale Teilnehmer kämpfen um den Titel. Auf einem Parcours mit 5 Disziplinen geht es um Ausdauer, Kraft und Geschwindigkeit. Über 30 Aussteller und Partner präsentieren außerdem neueste Produkte und Lösungen.

FM: Was sind die Highlights?
Folkerts: Die Wettkämpfe sind sicherlich etwas sehr Besonderes, immerhin handelt es sich um die Europameisterschaften. Auch die Aussteller haben viele Neuigkeiten zu bieten. Wir freuen uns auf Interschutz-Feeling bei strahlendem Sonnenschein.

 

FM: Wie viele und welche Firmen beteiligen sich?
Folkerts: Insgesamt beteiligen sich 36 Unternehmen und Partner. Dabei sind unter anderem Haix, Dräger, Weber Rescue, Texport, Seiz, MSA, Fireliner, Bullard, Eska und Askö.

Feuerwehr Handtuch
Als Geschenk oder für den nächsten Strandeinsatz Das Dusch- und Strandhandtuch Feuerwehr ist super flauschig und überzeugt mit einer hervorragenden Stoffqualität (deutscher Markenhersteller).
25,99 €
AGB

FM: Wer stellt sonst noch aus?
Folkerts: Auch verschiedene Verbände und Institutionen wie der DFV, die vfdb, das THW, der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen und die Feuerwehr Hannover sind vertreten. Alle Aussteller und Partner sind auf www.interschutz.de zu finden

Der EIntritt zur Mini-Interschutz ist übrigens kostenlos. Aber die Besucher müssen sich online registrieren. Es steht nur ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung. Foto: Deutsche Messe AG

FM: Was kostet der Eintritt?
Folkerts: Der Eintritt ist kostenlos! Allerdings ist das Ticketkontingent begrenzt. Eine Registrierung ist online erforderlich und auch noch möglich. Dafür einfach hier klicken: Registrierung  Für alle, die nicht nach Hannover reisen können, bieten wir das Event im Live-Stream an.

FM: Wie kommt man aufs Gelände?
Folkerts: Der Zugang erfolgt über den Ostbereich des Messegeländes und ist ausgeschildert. Hinweise zu Anreise, Parken und den Hygienevorschriften sind ebenfalls auf unserer Website zu finden.

FM: Wann beginnt die Veranstaltung morgens, wann endet sie abends?
Folkerts: Wir starten am Samstag und am Sonntag um 9 Uhr, das Ende ist jeweils gegen 18 Uhr.

Produkt: Download Sport in der Feuerwehr
Download Sport in der Feuerwehr
Fit für den Einsatz. „Sport in der Feuerwehr“ zeigt wie sich interessante und abwechslungsreiche Sporteinheiten gestalten lassen.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Auffällig ist, dass sich kein Aufbauhersteller von Feuerwehrfahrzeugen an der Messe beteiligt. Weiß jemand warum? Ist ja im Prinzip kein großer Aufwand ein paar Vorführfahrzeuge nach Hannover zu schicken.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.