18.500 Stimmen abgegeben

Gewinner des BBK-Fotowettbewerbs Ehrenamt

Bonn (NW) – Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hatte erstmals einen Fotowettbewerb durchgeführt, um die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen in Deutschland zu würdigen und neue Menschen für ein Engagement zu gewinnen. Eine Jury wählte 20 Motive aus den 134 eingereichten Fotos aus. Dann konnte über die Gewinner abgestimmt werden. 18.500 Stimmen gingen ein. 

Die Kollage zeigt die vier Gewinnerfotos des Wettbewerbs zum Thema Engagement im Ehrenamt des BBK. (Bild: Foto: BBK)

“Eindrucksvoll, berührend, überraschend oder lustig: Die Motive der 134 eingereichten Fotos waren ebenso breit gefächert wie das Ehrenamt im Zivil- und Katastrophenschutz selbst”, heißt es in der Pressemitteilung des BBK. Bis Mitte Juni reichten Ehrenamtliche von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), vom Deutschen Roten Kreuz (DRK), von der Johanniter-Unfall-Hilfe, dem Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland (ASB), dem Malteser Hilfsdienst, der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk  (THW), den Freiwilligen Feuerwehren sowie Spontanhelfende Fotos ein.

Anzeige

Ein Fachjury wählte daraus die 20 besten Motive aus. Diese präsentierte das BBK auf der Kampagnenwebseite und bat die Community um Abstimmung. In Summe wurden rund 18.500 Votes abgegeben.

Die vier Gewinnerfotos

Jetzt steht das Ergebnis der Abstimmung fest: Den ersten Platz mit 4.024 Stimmen erzielte das Foto von Ralf Koss aus Gronau. Es zeigt THW-Helferin Melissa und ihre Tochter Rieke. Die Aufnahme entstand im Rahmen eines Fotoshootings zum Muttertag.

Auf den zweiten Platz mit 3.630 Stimmen landete das Foto von Laura Holder aus Wiesenfeld/Karlstadt. Es zeigt Ehrenamtliche der Wasserwacht des Bayerischen Roten Kreuz (BRK) in einem Pool.

Feuerwear Herren Portemonnaie Fred
Genügend Platz für Deinen Personalausweis, wichtige Karten & Co.
40,00 €
AGB

Ein ganz anderes Setting ist auf dem drittplatzierten Foto des ASB mit 1.568 Votes zu sehen: Im Mittelpunkt steht der Australian Shepherd Paul, der das Auffinden einer vermissten Person anzeigt.

Auf dem viertplatzierten Foto mit 1.386 Stimmen, eingereicht von Maximilian Gießelmann von der DLRG, ist ein Strömungsretter bei einer Übung in der Isar zu sehen.            

Ausstellungen in Jena, Chemnitz, Koblenz und Kiel 

Die vier Gewinnerfotos können sich über noch mehr Aufmerksamkeit freuen. Sie werden nicht nur auf den Social Media-Kanälen des BBK und der Kampagnenwebsite gezeigt. Vom 13. September bis zum 29. Dezember 2023 werden sie in Jena, Chemnitz, Koblenz und Kielaußerdem im Zuge der Fotoausstellung „Held:innen von nebenan – Ehrenamtliche im Porträt“ der breiten Öffentlichkeit präsentiert. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert