Mit Würfeln, Karten und Teamgeist gegen die Flammen

Feuerwehr Spiele: Unsere Empfehlungen

Bremen – Die dunkle und kalte Jahreszeit bietet sich für Spieleabende an. Damit Ihr Eure Zeit nicht mit verstaubten Feuerwehrquartetts vergeudet, haben wir mehrere Feuerwehrspiele ausprobiert. Hier unsere Empfehlungen.

Neben Videospielen erfreuen sich Brettspiele in Deutschland großer Beliebtheit. Laut Spieleverlage e.V. steigerte die Brettspielbranche vergangenes Jahr ihren Umsatz um 10 Prozent. Wir haben für Euch Video- und Gemeinschaftsspiele getestet. Foto: Hegemann

Inhalt

Brettspiel Flash Point – Flammendes Inferno

Das kooperative Brettspiel „Flash Point – Flammendes Inferno“ erinnert in einigen Details an „Pandemie“. Die Spieler müssen Personen aus einem brennenden Gebäude retten, bevor es einstürzt. Foto: Sander

Unter Atemschutz arbeite ich mich im Wohnzimmer zu der dort vermuteten Person vor. Überall Rauch, Sicht gleich Null. Der kürzeste Weg führt direkt zwischen zwei kleineren Bränden hindurch. Egal. Zwei Schritte weiter und ich kann einen Körper ertasten. Es ist eine Hausbewohnerin. Ich greife sie und bringe sie die zwei Schritte wieder durch das Feuer hindurch zurück. Plötzlich bleibe ich wie angewurzelt im Raum stehen. Meine Spielzüge sind verbraucht.

Daraufhin poltern zwei Würfel auf den Tisch und kommen zum Halten. Eine Zwei und eine Acht. Ich blicke auf das Spielbrett. Die Koordinaten zwei und acht befinden sich mitten im Wohnzimmer. Direkt neben meiner Spielfigur und auf einem der Feuer. Mist, das bedeutet Durchzündung. Eine Stichflamme rauscht an meinem Ohr vorbei und setzt das Sofa hinter mir in Brand. Das war knapp. Die Person in meinen Armen und ich selbst bleiben unverletzt, doch die Flammen versperren nun den Rückzugsweg. Zum Glück kann mein Kamerad in der nächsten Runde das Feuer hinter uns löschen. Die Bewohnerin ist gerettet.

Wo es die besten und neuesten Feuerwehr PC-Spiele,  Browser Games und Simulatoren gibt, erfahrt Ihr hier!

Mit ein bisschen Fantasie können die Spieler von „Flash Point – Flammendes Inferno“ den Schweiß auf der Haut und das Prasseln der Flammen förmlich spüren. Das kooperative Brettspiel erinnert in einigen Spieldetails an „Pandemie“, in dem die Welt vor tödlichen Seuchen gerettet werden muss und das 2011 den den MinD-Spielepreis erhielt. Ziel von „Flash Point“ ist es, mehrere Personen beziehungsweise Haustiere aus einem brennenden Gebäude zu retten. Um das zu erreichen, müssen die Spieler taktisch vorgehen, sich untereinander beratschlagen und an einem Strang ziehen.

Das Spielbrett hat zwei verschiedene Seiten. Auf beiden ist jeweils eine „Brandwohnung“ unter anderem mit Wohnzimmer, Bad, Küche und Schlafzimmer abgebildet. Außerdem ist die Wohnung in sechs mal acht Spielfelder eingeteilt, denen Koordinaten zugewiesen sind. In jeder Runde können sich die Spieler mit den ihnen zur Verfügung stehenden Aktionspunkten auf den Spielfeldern bewegen, Feuer löschen, Gefahrstoffe beseitigen oder Personen retten.

Spiele wie “Flash Point – Flammendes Inferno“, mit den Erweiterungen “Ehre und Pflicht”, “Extreme Gefahr” und “Feuer an Bord”, das Kartenspiel “112 – Brandgefährlich“, oder die Special Edition “Steigende Flut” des Brettspiels “Pandemic” gibt es in unserem Feuerwehr-Magazin Shop!

>>> Hier stöbern und spannende Feuerwehr-Spiele entdecken! <<<

Sind die Aktionspunkte verbraucht, wirft der Spieler mit einem Achterwürfel und einem Sechserwürfel die zwei Koordinaten eines Spielfeldes. Dort breitet sich dann das Feuer als nächstes aus. Wird ein Spielfeld gewürfelt, auf dem sich bereits ein Brand befindet, kommt es zur Explosion. Diese kann die Wände des Gebäudes zerstören und es schließlich zum Einsturz bringen. Wenn das passiert oder sobald vier „Opfer“ in den Flammen umkommen, ist das Spiel verloren.

 Um sich mit den Begrifflichkeiten und Spielzügen vertraut zu machen, können Einsteiger zunächst eine simplere Spielvariante beginnen. Geübte Brettspieler sollten hingegen direkt in die Regeln für Fortgeschrittene einsteigen, wobei zusätzlich drei Schwierigkeitsgrade existieren. In der fortgeschrittenen Variante wählt jeder Spieler außerdem einen Charakter mit Spezialfertigkeiten.

  • Genre: Kooperatives Brettspiel
  • Erscheinungsjahr: 2011
  • Verlag: Heidelberger Spieleverlag
  • Autor: Kevin Lanzing
  • Grafiker/in: Luis Francisco, George Patsouras
  • Spieleranzahl: 1 bis 6
  • Alter: ab 10 Jahre
  • Durchschnittliche Spieldauer: 30 bis 45 Min
  • Einstiegslevel: Einfach bis Mittel
  • Preis: ca. 35 Euro
  • Erweiterbar: Ja: Ehre und Pflicht, Feuer an Bord, Extreme Gefahr, Das nächste Level, Großstadtbauten

Kartenspiel 112 – Brandgefährlich

Bei „112 – Brandgefährlich“ ist das Thema dasselbe, die Spielmechanik aber eine ganz andere. Die Entwickler haben das Spielprinzip von „Memory“ erweitert und mit einigen pfiffigen Ideen ein kooperatives Kartenspiel daraus gemacht. Auf einem Tisch werden sieben mal sieben Karten mit der Abbildung nach unten ausgelegt. Auf 36 dieser Karten sind Teile von Ausrüstungsgegenständen abgebildet, wie zum Beispiel Feuerwehr-Axt, Atemschutzgerät, Feuerlöscher oder eine Drehleiter.

„112 – Brandgefährlich“ ist ein kooperatives Kartenspiel mit Memory-Elementen. Kooperativ bedeutet, dass die Mitspieler nicht gegeneinander spielen, sondern zusammenarbeiten, um das Ziel zu erreichen. Foto: Sander

Jeweils vier Teilabbildungen ergeben zusammengelegt einen vollständigen Ausrüstungsgegenstand. Gleichzeitig befinden sich in den ausgelegten Karten mehrere Feuerkarten.

Ziel des Spiels ist es, die Ausrüstungsgegenstände zusammenzusetzen und möglichst keine Feuer aufzudecken. Da gleichzeitig nur vier Ausrüstungsgegenstände zusammengesetzt werden können, müssen sich die Mitspieler merken, wo sich die Karten der anderen Ausrüstungsteile befinden.

Alles zum Thema Feuerwehr Spiele auf Feuerwehrmagazin.de

Das Spiel verfügt ebenfalls über zwei Varianten – eine für Einsteiger und eine für Fortgeschrittene. „112 – Brandgefährlich“ eignet sich durch die geringe Packungsgröße hervorragend für längere Bahnfahrten oder für Zwischendurch. Es fordert das Gedächtnis und die Kommunikation zwischen den Mitspielern. Außerdem hält es durch den kooperativen Charakter die Motivation bei den Spielern hoch.

  • Genre: Kooperatives Kartenspiel
  • Erscheinungsjahr: 2017
  • Verlag: Adlung Spiele
  • Autor: Louisa und Wanja Adlung
  • Grafiker/in: Dennis Lohausen
  • Spieleranzahl: 1 bis 8
  • Alter: ab 6 Jahre
  • Durschnittliche Spieldauer: 10 bis 15 Min
  • Einstiegslevel: Einfach
  • Preis: 8 Euro
  • Erweiterbar: Nein

Gratis-Spiele für die Feuerwehr-Ausbildung

Um den Theorieteil der Feuerwehr-Ausbildung interessanter zu gestalten, eigenen sich Quizspiele. Im Internet existieren viele Vordrucke, Online-Quizspiele oder Fragensammlungen. Zum Beispiel auf:

Außerdem sind einige Feuerwehr Quiz-Apps verfügbar. Darunter “FeuerwehrQuiz” für iOS sowie “Feuerwehr Prüfungshilfe” und “Feuerwehr Quiz” für Android.

Professionelle Feuerwehr Quizspiele von Ecomed

Ecomed bietet mit “Geräte-Quiz Hilfeleistung” und “Atemschutz-Quiz” zwei unterhaltsame Quizspiele zur Ausbildung und Wissensauffrischung an. Auf je 110 Karten stehen knifflige Fragen mit ausführlichen Antworten. Foto: Sander

Wem das nicht reicht oder wer lieber ein fertiges Spiel sein Eigen nennen möchte, der ist bei den Quizspielen von Ecomed gut aufgehoben. Der Verlag bietet mit dem “Geräte-Quiz Hilfeleistung” und mit dem “Atemschutz-Quiz” zwei Spiele zur Ausbildung und Auffrischung des eigenen Wissens an. Die pro Ausgabe insgesamt 110 Spielkarten sind auf der Vorderseite mit einer Frage und vier Antwortmöglichkeiten sowie einer Punktzahl bedruckt. Auf der Rückseite steht die Antwort mit einer ausführlichen Begründung.

Nach dem Mischen nimmt der erste Spieler die oberste Karte und liest die Frage seinem Mitspieler zur Linken vor. Beantwortet der Mitspieler die Frage korrekt, darf er die Karte behalten und die darauf befindlichen Punkte gehen auf sein Konto. Bei falscher Antwort wird die Karte wieder unter den Stapel gelegt. Die Spieler können das Quiz beliebig anpassen oder erweitern, zum Beispiel durch die Bildung von Teams oder indem bei falschen Antworten Sonderaufgaben erfüllt werden müssen.

Atemschutz-Quiz & Geräte-Quiz Hilfeleistung

  • Genre: Wissensquiz
  • Erscheinungsjahr: 2007 & 2008
  • Verlag: Ecomed
  • Autor: Hans Kemper
  • Grafiker/in: Abavo GmbH
  • Spieleranzahl: nicht begrenzt
  • Alter: ab 16 Jahre
  • Durchschnittliche Spieldauer: 10 bis 30 Min
  • Einstiegslevel: Einfach
  • Preis: je ca. 20 Euro
  • Erweiterbar: Nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: