Anzeige wegen Notrufmissbrauch

Feueralarm – wegen einer Blase am Fuß

Mannheim (BW) – Es ist 8.35 Uhr, als ein Mann im Untergeschoss des Mannheimer Hauptbahnhofes die Scheibe eines Feuermelders einschlägt und den Alarmknopf drückt. Dann setzt sich der Alarmierende neben den Melder und wartet auf die Einsatzkräfte, berichtet eine Zeugin später gegenüber der Polizei. Doch einen Brand möchte der 46-Jährige nicht melden. Er wünscht sich lediglich die Behandlung einer Blase an seinem Fuß.

Entsprechend können die Kräfte eines angerückten Löschzuges schnell wieder zum Standort zurückkehren, als der Mann sich bemerkbar macht. Rettungsdienstmitarbeiter versorgen die Blase des Mannes vor Ort. Anschließend geht es für den Verursacher gemeinsam mit Bundespolizisten zur Dienststelle. Die Beamten teilten dem Mann mit, dass er wegen Missbrauch von Notrufen und Vortäuschen von Hilfsbedürftigkeit angezeigt wird. Über 20 Einsatzkräfte waren aufgrund der Alarmauslösung ausgerückt.

Anzeige

Noch unklar ist allerdings, ob der Mann auch für die Kosten des Einsatzes aufkommen muss. Dies sei, so die Polizei, Gegenstand weiterer Ermittlungen. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitagmorgen, die Bundespolizeidirektion Karlsruhe berichtete am Montag darüber.

Die roten Hefte: Einsatz
Rund 20 Prozent der Feuerwehreinsätze in Deutschland werden durch Brandmeldeanlagen ausgelöst.
19,00 €
AGB
Symbolfoto: eingeschlagener Feuermelder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.