Gewerbekomplex weitgehend zerstört

Explosion beim Medizinhandel

Nienburg (NI) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es im Nienburger Gewerbegebiet Südring zu einer Explosion. Eine zweistöckige Halle wurde weitgehend zerstört. Das Gebäude wird von einer Firma für Medizinprodukte genutzt.

Aus bisher unbekannter Ursache explodierte in der Nacht auf Donnerstag in Nienburg diese Lagerhalle im Gewerbegebiet Südring. Foto: Feuerwehr Nienburg

Aufgrund der Vielzahl der Notrufe alarmierte die Leitstelle die Feuerwehren Nienburg und Langendamm, die örtliche Einsatzleitung der Stadtfeuerwehr Nienburg, den Rettungsdienst sowie einen Fachberater des Technischen Hilfswerks. “Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte lagen Gebäudeteile auf der angrenzenden Straße und im Gebäude klaffte ein Loch. Infolge der Explosion waren auch sämtliche Fenster und Türen des betroffenen Gebäudes nach außen gedrückt worden”, heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr Nienburg.

Anzeige

Umgehend suchten die Kräfte den Komplex nach Verletzten ab. Zur Unterstützung forderte die Einsatzleitung auch eine Hundestaffel aus Sulingen an. Nach deren Eintreffen konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Zum Unglückszeitpunkt hatte sich niemand in dem Betrieb aufgehalten. Anschließend galt es, dass Gebäude zu sichern. Der Experte vom THW schätze den Komplex als einsturzgefährdet ein. 

Ausstechformen Feuerwehr
Plätzchen-Ausstecher für Feuerwehr-Fans Wie wäre es sonst mit unserem Backset? Das Set besteht aus drei Plätzchen-Ausstechern mit Feuerwehr-Bezug: einem Feuerwehrmann, einem Feuerwehrauto und einem Hydranten.
7,99 €
AGB

Nach gut 2 Stunden konnte die Feuerwehr, die mit knapp über 70 Kräften vor Ort war, die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Aktuell steht noch nicht fest, was die Explosion ausgelöst hatte. Auch über die Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert