Mercedes Sprinter 519 CDI/Parkentin

ELW mit Seefunk

Kühlungsborn (MV) – Ihren alten Einsatzleitwagen (ELW) 1 aus dem Jahr 2001 hat die FF Kühlungsborn im Kreis Rostock durch einen neuen ELW 1 ersetzt. Die Firma Fahrzeug- und Karosseriebau Parkentin aus Bartenshagen-Parkentin (MV) übernahm den Ausbau des Fahrzeugs auf einem Mercedes Sprinter 519 CDI mit vollautomatischem Getriebe und einer Motorleistung von 190 PS.

ELW 1 der FF Kühlungsborn auf einem Mercedes Sprinter 519 CDI.
Die FF Kühlungsborn hat einen neuen ELW 1 in Dienst gestellt. Das Fahrzeug ist auffällig beklebt und basiert auf einem Mercedes Sprinter 519 CDI.

„Das Fahrzeug ist in vier Segmente unterteilt“, erklärt Kühlungsborns stellvertretender Wehrführer Oliver Kupke. Neben dem Cockpit ist im Mittelteil ein kleiner Besprechungsraum zu finden, in dem fünf Personen Platz haben. Dort befindet sich unter anderem ein Bildschirm, der vom Funkarbeitsplatz beschickt werden kann. Dieser liegt – durch eine Schiebetür getrennt – in dem dahinter liegenden Arbeitsraum. Ein PC mit zwei Bildschirmen, Funkgeräte im DMO- und TMO-Modus, Funktelefon und Drucker sind am Arbeitsplatz des Funkers vorhanden.

Anzeige

Leatherman Multi-Tool Bond
Das Multi-Tool Bond von Leatherman kombiniert minimalistisches Design mit 14 praktischen Werkzeugen für verschiedene Aufgaben.
67,25 €
AGB

Im Heck befinden sich feuerwehrtechnische Utensilien sowie ein Seefunkgerät, ein Notfallrucksack und eine Teleskopantenne. „Das Seefunkgerät ist für uns immer dann von Bedeutung, wenn wir Einsätze an oder auf der Ostsee fahren, um mit anderen Hilfskräften zu kommunizieren“, erklärt Kupke. Auffällig am neuen ELW 1 ist die vielfarbige Beklebung. Die Sondersignalanlage besteht aus zwei Dachbalken Hänsch DBS 4000, zwei Frontblitzern Hänsch Sputnik SL sowie Kreuzungsblitzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.