Flughafenfeuerwehr Karlsruhe/Baden-Baden

Die Selbermacher am Baden-Airpark

Rheinmünster (BW) – Der Airport Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) in Rheinmünster ist Teil des Baden-Airparks, einem wachsenden Gewerbe- und Freizeitgebiet auf einem ehemaligen Militärgelände. Die Flughafenfeuerwehr fällt im Vergleich zu ähnlichen Wehren auf. Sie setzt bei der Beschaffung vielfach auf Neufahrzeuge. Was ansonsten benötigt wird, fertigen sich die die Einsatzkräfte oft selbst an. Im Feuerwehr-Magazin 3/2021 stellen wir die Flughafenfeuerwehr in einer ausführlichen Fotoreportage vor – hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack.

Trailer zur Reportage:

Anzeige

7 Fakten zur Flughafenfeuerwehr Karlsruhe/Baden-Baden:

  • Der Flughafen war bis 1993 eine Basis der kanadischen Luftwaffe (CFB Baden-Soellingen), die zivile Nutzung begann nach dem Abzug der Streitkräfte einige Jahre später.
  • Der Hauptbau der Feuerwache beherbergte schon immer die Feuerwehr – sie war früher allerdings in olivgrüner Farbe gestrichen.
  • Die Flughafenfeuerwehr nutzt zwei Flughafenlöschfahrzeuge vom Typ Panther in gelber Lackierung. Diese waren ursprünglich für einen Flughafen in Südamerika gebaut worden, der sie jedoch nicht abnehmen konnte.

 

HTLF 24/50-5 Flughafenfeuerwehr Karlsruhe/Baden-Baden
Das HTLF 24/50-5 der Flughafenfeuerwehr Karlsruhe/Baden-Baden steht vor dem früheren Passagierterminal des FKB. (Bild: Michael Klöpper)
  • Die Einsatzkräfte können den Rumpf einer Fokker 27-500 Friendship zu Übungszwecken nutzen. Das Flugzeug gehörte einer Airline, die Pleite ging. Die Feuerwehr hat die Maschine für ihre Zwecke ausgebaut.
  • Die Anlagen für die Realbrandausbildung haben die Einsatzkräfte in Eigenleistung gebaut. Nur die Brenner für die Simulation von Triebwerk- oder Fahrwerkbränden kommen von einem kommerziellen Anbieter.
  • Im Einsatzfall (Crash) sowie bei Einsätzen auf dem Gelände des Baden-Airparks sind die Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung voll eingebunden. Die FF Rheinmünster besetzt eine Koordinationsstelle in einem fest installierten Container am Rande des Flughafens.
  • Die DRF Luftrettung unterhält am Baden-Airpark ihr Operation Center. Hier werden Flugzeuge gewartet, Crews ausgebildet und Einsätze koordiniert. Außerdem starten zwei Bombardier Learjet zu weltweiten Patiententransporten. Aktuell sind am FKB gleich zwei Rettungshubschrauber stationiert (Christoph 43 und Christoph 111).
Gruppenbild mit zwei Schichten der Flughafenfeuerwehr Karlsruhe-Baden/Baden (FKB) am Baden-Airpark. (Bild: Michael Klöpper)

Alles ausführlich und mit noch mehr Fakten und Details lesen? Hier gibt es die passende Ausgabe digital oder versandkostenfrei als Print-Heft: Feuerwehr-Magazin 3/2021

Pax Roller-Daypack
PAX Roller Daypack – viel Platz auf kleinem Raum Der PAX Daypack bietet Dir einen regendichten Rollverschluss, ein von außen zugängliches gepolstertes Laptopfach, zwei Seitentaschen für Schlüssel, Papiere und Trinkflasche.
96,39 €
AGB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.