Blaulicht-App

Waldsassen (BY) – Mit der App „iBlaulicht 2“ von Christian Pappenberger werden die Apple-Geräte iPhone und iPodTouch zu blauen Warnleuchten. Für das iPad bietet der Entwickler eine spezielle Version an: „iBlaulicht 2 HD“. Die Blaulicht-Animationen sollen in ihrer Wirkung echten optischen Warneinrichtungen sehr nahe kommen. Daher weist Pappenberger ausdrücklich darauf hin, dass die Verwendung im normalen Straßenverkehr verboten ist.

Zu den Features der App zählen eine Optimierung für Retina-Displays sowie vorinstallierte Animationen. Auch das Erstellen von eigenen Animationen mit Text, Farbe und Blaulicht ist möglich. Es lassen sich Sirenen zu jeder Organisation (Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr) abspielen. Außerdem kann Text angezeigt und auf Wunsch auch spiegelverkehrt dargestellt werden. Die Geschwindigkeit der Animationen ist einstellbar.

Seit der Version 2.2 ist „iBlaulicht 2“ für fünf Sprachen optimiert: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch und Finnisch. Dazu gibt es jeweils auch die passenden Sirenen. Mit dem Kauf erhält der Nutzer regelmäßige Updates. Preis im App Store: 0, 79 Euro („iBlaulicht 2“) bzw. 1,59 Euro („iBlaulicht 2 HD“).

Weitere Informationen in unserer Firmendatenbank.

11 Kommentare zu “Blaulicht-App”
  1. André Mauersberger

    Hey Leute,
    ich bin Feuerwehrmann und benutze diese App oft, um zur Wache zu kommen bei einem Einsatz. Es funktioniert wirklich!!

    Mein Schild “Feuerwehr im Einsatz” wird jetzt ersetzt durch diese App.

    Liebe Grüße

  2. @ André Mauersberger:
    In welchem Bundesland bist du bei der FF?:) In den meisten Bundesländern ist der Einsatz von Blaulicht für Privatpersonen verboten. Außer man ist Funktionsträger, wie zum Beispiel Kreisbrandmeiste, oder Kreispbrandinspektor etc.. 🙂

  3. Benjamin

    Leider sind es genau Feuerwehrangehörige wie du (André), die das Image der deutschen Feuerwehrangehörigen zerstören. Die Nutzung um damit “zur Wache zu kommen” ist nun mal Missbrauch und sollte bestraft werden.

    Das App ist eine Spielerei für Zuhause und nicht für dein KFZ.

    Aber wem sage ich das… Ihr fahrt wahrscheinlich auch noch mit Warnblinker zum Feuerwehrgerätehaus.

    Gruß

  4. Liebe Kameraden,
    macht euch bitte nicht unglücklich durch die unerlaube Nutzung von Sondersignalen. Schon allein das Nutzen der Warnblinkanlage auf der Fahrt zum Gerätehaus ist nicht erlaubt. Bleibt bitte wenn schon bei dem unbeleuchteten Schild “Feuerwehr im Einsatz” oder pappt euch nen Schild auf die Sonnenblende. In Extremfällen könnte es mit bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe geahndet werden. Siehe Link: http://dejure.org/gesetze/StGB/315.html
    In diesem Sinne -> Eigenschutz geht vor!!!

  5. @André Mauersberger:
    Hoffe das es sich um deinen Kommentar um einen Witz handelt???

  6. Zitat von AndreMauersberger:
    “Hey Leute,
    ich bin Feuerwehrmann und benutze diese App oft, um zur Wache zu kommen bei einem Einsatz. Es funktioniert wirklich!!

    Mein Schild “Feuerwehr im Einsatz” wird jetzt ersetzt durch diese App.

    Liebe Grüße”

    Ih hoffe das das ist nicht dein ernst, viel Spaß wünshe ich dir wenn du damit einen VU baust, oder dih damit nur die POL erwisht.

    @Feuerwehr-Magazin: Warum berichtet ihr über so einen Schwachsinn, gibt es nix wichtigeres/sinnvolleres???

  7. Notrufprotokoll

    Wie alle auf diesen Scherz reinfallen 😉

    Ansonsten gebe ich Stupser Recht, was hat diese Meldung in diesem “Fachmagazin” zu suchen?

  8. Hey Leute,
    ich glaub ihr seht das falsch. Ich benutze die App nicht, um rasend zur Wache zu kommen, sondern will bloß aufmerksam machen. Ich überschreite die Tempolimits nicht unermesslich!

    Ich denke, dass das die Zukunft ist !

  9. Zitat von Andre:
    “Hey Leute,
    ich glaub ihr seht das falsch. Ich benutze die App nicht, um rasend zur Wache zu kommen, sondern will bloß aufmerksam machen. Ich überschreite die Tempolimits nicht unermesslich!

    Ich denke, dass das die Zukunft ist !”

    Lieber Andre,
    anscheinend hast du im Truppmann-Lehrgang nicht wirklich aufgepasst, denn die Fahrzeuge die mit blauem Blinklicht ausgestattet werden dürfen, sind in § 52 StVZO benannt.
    Und ich glaube kaum das dein Privatwagen dazugehört.
    Desweiteren hast du nur Sonderrechte, aber kein Wegerecht(welches du dir mit dieser App aber anmaßt, und das ist eine Straftat!)!
    Meiner Meinung nach, sollte bei dir mal langsam deine Führungskraft eingreifen, weil so bist du eine Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer.
    Und was heißt das du die Tempolimits nicht unermesslich überschreitest?
    Gehts da um 10, 20 oder 30km/h?

    Und nein, das ist ganz gewiss nicht die Zukunft!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: