Großbrand zerstört Bauernhof

Owschlag (SH) – Ein Großfeuer zerstörte in der Nacht zu Dienstag ein landwirtschaftliches Anwesen in der Gemeinde Owschlag (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Die Feuerwehr konnte zwar den Abbrand des Gebäudekomplexes nicht verhindern. Sie schützten jedoch ein reetgedecktes Nachbarhaus vor den Flammen.

Das Schilfrohr auf dem Dach drohte durch massiven Funkenflug ebenfalls Feuer zu fangen. Den über 70 Einsatzkräften aus vier Ortswehren gelang es jedoch, dies durch eine Riegelstellung zu verhindern. Das vollständig in Flammen stehende Wohn- und Stallgebäude brannte dagegen vollständig nieder.

Ein Großfeuer vernichtete in der Gemeinde Owschlag ein kombiniertes Wohn- und Stallgebäude. Die Feuerwehr brachte einen gehbehinderten Mann in Sicherheit. Foto: Holger BauerGlück hatten die beiden Bewohner des Hauses. Sie konnten rechtzeitig gewarnt werden. Einer der Männer war auf Grund einer Gehbehinderung auf die Hilfe der Feuerwehr angewiesen. Tiere kamen ebenfalls nicht zu Schaden, denn die weitläufigen Stallungen waren leer.

Die Polizei hat die Einsatzstelle für die Ermittlungen zur Brandursache beschlagnahmt. Die Ermittler schätzen den Schaden auf rund 200.000 Euro. (Foto: Holger Bauer)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: