Kfz-Löschdecke nachgefordert

Brennender Porsche schwer zu löschen

Tarp (SH) – Ein brennender Porsche 911 – Baujahr 1976 – hat sich am Mittwoch zu einer Herausforderung für die Feuerwehr entwickelt. Mit Schaum und Wasser alleine ließ sich der Oldtimer nicht vollständig löschen. Am Ende kam eine spezielle Kfz-Löschdecke zum Einsatz.

Der Fahrer des Sportwagens hatte während der Fahrt auf der Autobahn 7 bemerkt, dass etwas nicht stimmt und den Porsche kurz vor der Abfahrt Tarp (Kreis Schleswig-Flensburg) auf den Standstreifen gelenkt. Kurz darauf kam es zu Rauch- und Flammenbildung. Die Feuerwehren aus Weding und Jarplund sowie ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Flensburg rückten an.

Anzeige

Magnesiumbauteile und immer wieder neu entflammender Kraftstoff erschwerten ein klassisches Ablöschen des Brandes. Nach rund 40 Minuten ließ die Einsatzleitung die Berufsfeuerwehr Flensburg mit einer Kfz-Löschdecke nachalarmieren. Feuerwehrleute brachten die Decke über dem Pkw aus und beschwerten sie. Durch einen längerfristigen Sauerstoffentzug sollte das Feuer endgültig gelöscht werden. 

Rätselbuch Jugendfeuerwehr - Band 1 (10 Stück)
Keine Langeweile mit dem Rätselbuch Jugendfeuerwehr Das Rätselbuch für die Jugendfeuerwehr, geschrieben von einer Autorin mit langjähriger Erfahrung als Jugendfeuerwehrwartin, kommt wie gerufen: Ob im Bus auf der Fahrt zum Jugendlager oder einfach so für zwischendurch, Rätsel kommen immer gut an.
24,99 €
AGB

Nach rund zwei Stunden fand die Bergung des ausgebrannten Wracks durch einen Abschleppdienst statt. Es kam zu einem Stau von bis zu 4 Kilometern Länge. Die Polizei erfasste mehrere Kfz-Kennzeichen von Fahrzeugen, deren Fahrer als Smartphone-Gaffer aufgefallen waren.

Um die restlichen Glutnester in dem Porsche 911 zu ersticken, wird eine Löschdecke auf dem Sportwagen ausgebracht. (Bild: Nolte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert