FF Stuhr: Kuriose Amtshilfe an Weihnachten

Feuerwehr auf Verbrecherjagd

Stuhr (NI) – Die Freiwillige Feuerwehr Stuhr (Kreis Diepholz) hat der Polizei am zweiten Weihnachtsfeiertag bei der Festnahme eines flüchtigen Einbrechers geholfen. Um den Dieb aufspüren zu können, setzten die Feuerwehrleute eine Drehleiter ein.

FOTO: Markus Brändli
Durch den Einsatz einer Drehleiter konnte die Polizei den Einbrecher lokalisieren. Dieser ergab sich zunächst und versuchte dann abermals die Flucht. Symbolfoto: M. Brändli

Am Dienstagabend gegen 18.40 Uhr bemerkte eine Frau einen Einbruch in einem benachbarten Haus und wählte die 110. Wenige Minuten später empfing die Anruferin die eintreffenden Polizeikräfte. Sie berichtete, dass ein Täter zu Fuß geflüchtet sei, der Zweite sich aber noch im Haus befinde. Daraufhin umstellten die Beamten das Gebäude.

Als sie den Dieb entdeckten, flüchtete dieser aufs Dach. Um ihn dort zu lokalisieren, ließ die Polizei schließlich die Feuerwehr alarmieren. Kräfte der Ortsfeuerwehren Brinkum und Stuhr rückten unter anderem mit Löschgruppenfahrzeugen und einer Drehleiter (DLAK) aus. Am Einsatzort eingetroffen, brachten sie die DLAK in Stellung und leuchteten das Grundstück von oben aus.

Durch die Feuerwehr entdeckt, ergab sich der Einbrecher und kletterte durchs Dachfenster zurück in das Haus. Doch anstelle sich festnehmen zu lassen, versuchte er abermals die Flucht. Erst durch den Einsatz eines Diensthundes konnte der Mann überwältigt und festgenommen werden. Der zweite Täter ist weiter flüchtig.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: