Tragischer Unfall in Berlin-Mitte

Berliner Polizeifahrzeug rammt Pkw: Eine Tote

Berlin – Eine Funkstreife der Berliner Polizei ist am Montag während einer Einsatzfahrt mit einem Pkw zusammengestoßen. Die Pkw-Fahrerin kam dabei ums Leben, zwei Polizisten und ein Passant wurden verletzt.

Nach einem Bericht des „Tagesspiegel“ fuhr der Funkstreifenwagen mit Sonderrechten zu einem Einsatz mit dem Stichwort „gegenwärtiger Raubüberfall“. Gegen 13 Uhr soll er sich auf dem linken Fahrstreifen der fünfspurigen Grunerstraße, in Richtung Potsdamer Platz befunden haben. In deren Mitte befinden sich Parkplätze.

Unweit des Alexanderplatzes kam es zum Unfall: Das Einsatzfahrzeug rammte frontal die Fahrerseite eines Kleinwagens. Nachdem Augenzeugen einen Notruf abgesetzt hatten, alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr und den Rettungsdienst, unter anderem mit einem Notarzt. Der Notarzt reanimierte die Pkw-Fahrerin, doch für sie kam jede Hilfe zu spät. Sie starb an der Unfallstelle.


Die zwei Polizeibeamte im Streifenwagen sowie ein Passant wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Um die Unfallursache festzustellen, wurde unter anderem ein externer Gutachter eingeschaltet, die Unfallstelle digital vermessen und der Unfalldatenspeicher des Polizeifahrzeugs ausgelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: