35.000 digitale Melder für RP

Gundelfingen (BW) – Die Einsatzkräfte von Brand- und Katastrophenschutz sowie Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz werden demnächst mit digitaler Alarmtechnik aus dem Hause Swissphone ausgestattet. In einer EU-weiten Ausschreibung wurde unter anderem  über die Vergabe von 35.000 digitalen Meldeempfängern entschieden. Ein Nachprüfungsverfahren hatte die Vergabe hinausgezögert.

Rheinland-PfalzNeben der großen Menge digitaler Meldeempfänger (DME) gehören auch 350 Basisstationen sowie 2.500 Sirenensteuerungen zum Lieferumfang. In den kommenden vier Jahren wird das Funknetz aufgebaut. Dazu wird das Bundesland in acht Netzgebiete eingeteilt, welche nach und nach in Betrieb gehen werden. Derzeit gibt es in Rheinland-Pfalz auch acht regionale Leitstellen. Die Region Landau wird als erste das neue und eigenständige POCSAG-System nutzen.

Um das Alarmsystem vor Sabotage und Missbrauch zu schützen, wird die Datenübertragung im sogenannten End-to-End-verfahren verschlüsselt. Das bedeutet, dass das Signal vom Sender verschlüsselt wird und erst durch die Empfänger entschlüsselt wird. Als weitere Besonderheit wird das Netz flexible Datenraten beherrschen und auch einen sicheren Empfang in Gebäuden gewährleisten. Das Privileg der Alarmierung bekommen aber nicht nur die Großleitstellen, sondern auch die rund 260 Feuerwehreinsatzzentralen (FEZ) zugesprochen.

Die Ausschreibung für diese Großinvestition startete im September 2011. Darauf wurden ein halbes Jahr später fünf Firmen zur Angebotsabgabe aufgefordert. Den Wettkampf bei der finalen Angebotsabgabe konnte Swissphone dann einige Monate später im Oktober für sich entscheiden. Doch die endgültige Vergabe verzögerte sich um ein Jahr, da ein Mitbewerber ein Nachprüfungsverfahren angestrebt hatte. Letztlich ging der Auftrag dann aber doch an Swissphone mit Sitz in Gundelfingen.

24 Kommentare zu “35.000 digitale Melder für RP”
  1. Huch… wir sind im Rhein-Pfalz-Kreis und den benachbarten kreisfreien Städten und Landkreisen (in RLP) bereits seit 1,5 Jahren vollständig digital alarmiert. Die Infrastruktur steht bereits seit Anfang 2012 und funktioniert einwandfrei!! Echt super!

  2. Christian Pannier

    Rheinland-Pfalz führt die digitale Alarmierung nach POCSAG-Standard ein?
    Wow… das haben wir seit rd. 15 Jahren…

  3. Nun geht es endlich los mit der landesweiten Alarmierung. Finde ich echt klasse. Das wird einige zusätzliche Möglichkeiten bei der Alarmierung geben. Besonders die “Reichweite” wird viel besser werden. – Nicht zu verwechseln mit digitalem Sprechfunk oder den bereits Lokal aufgebauten digitalen Alarnetzen.

  4. Feuerwehr Westpfalz

    in der Westpfalz wird noch nicht Digital alarmiert wir besitzen zwar Digitalfunk aber noch analoge Melder

  5. Patrick Mestow

    Gibt es auch andere Bundesländer, wo die Alarmierung einheitlich landesweit geregelt ist? Oder sind es ansonsten überall Insellösungen?

  6. Die EuroBos-Displays sind um Welten besser, schade dass da Swissphone nicht nachgelegt hat. Es sollen wohl die BOSS-Geräte und der Hurricane DUO bezuschusst werden.

  7. Warum wird hier jetzt mit viel Aufwand die digitale Alarmierung nach POCSAG eingeführt, wenn der Sprechfunk bundesweit auf TETRA umgestellt wird? Macht es Sinn diese beiden Systeme nebeneinander zu betreiben?

  8. Patrick Mestow

    @Matthias: Bei TETRA wurde ursprünglich keine Alarmierung vorgesehen. Jetzt müssen Millionen (auf lange Sicht Milliarden) eingesetzt werden, um TETRA nachzurüsten oder wie jetzt in RLP alternative Alarmierungsnetze aufzubauen.

  9. Mathias Fischer

    Naja, wenn man bedenkt das es Städte an der Mosel gibt, die den Digitalfunk wieder außer Dienst genommen haben und die Digitale Alarmierung im ehem. Reg.Bez Trier bereits dieses Jahr fertiggestellt sein sollte: es tut sich wohl was.

  10. Michael Seifert

    laut meinen Informationen soll es der Melder Boss 710 sein den RLP bekommt.
    Nach google auskunfunft haben die Franzosen den schon länger.

  11. V.Clemens

    Gibt es da mittlerweile neue, aktuelle infos zu ? Wie viele Leitstellen /FEZs/ Kreise/ VGs mittlerweile in Test- bzw. Regelbetrieb sind ?

  12. markus m.

    Ich habe gehört der Fa. Swisphone wurde der Landesweite Auftrag für die Digitale Alarmierung entzogen ?

    Kann jemamd etwas genaueres dazu sagen ?

    Nach dem unprofessionellen gestümper in den letzen 3 Jahren könnte ich das sehr gut nachvollziehen.

    Sind die FEZ im Gebiet Landau mittlerweile in der Lage Digital zu Alarmieren ?

  13. V.Clemens

    @Markus : Es soll wohl ein unterlegener Anbieter vor die Vergabekammer gezogen sein. Solange ruht die Ausführung. Man spricht von einem Jahr. Gibt da wohl ein Rundschreiben des IM an alle Feuerwehren ( SB) .

  14. markus m.

    Bei einem weiteren Jahr verzögerung ist ja der Vertrag schon fast ausgelaufen.

    Ich habe keine Hoffnung daß das noch was wird zumal man immer wieder von erheblichen technischen Problemen redet.

    Die Feuerwehren im Land verlieren auch so langsam die Geduld und das vertrauen in die Arbeit der Fa. ******

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: