Neuer Atego in Produktion

Wörth am Rhein (RP) – Mercedes-Benz startete am Donnerstag die Produktion des neuen „Atego“. Der Lkw zeichne sich durch Umweltfreundlichkeit dank Euro-VI-Motorisierung aus, so Mercedes.

Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 16 Tonnen ist der Atego auch bei Feuerwehren beliebt. Neben der Einhaltung der neuen Abgasnorm sei das Fahrzeug auch besonders wartungsarm, meint Mercedes. Außerdem sind ein Stabilitätsregel-Assistent sowie Tagfahrlicht serienmäßig integriert.

Die Optik haben die Ingenieure an die anderen erneuerten Baureihen wie den jüngst vorgestellten neuen Sprinter angepasst. Ebenfalls integriert wurde ein neuer Kühlergrill. Mercedes-Benz ist nach eigenen derzeit mit rund 30 Prozent Marktanteil in Europa Marktführer im Bereich der mittelschweren Lkw.

Foto: Mercedes-Benz
Der neue Atego von Mercedes. Foto: Mercedes-Benz

Kommentare zu diesem Artikel

  1. sieht geil aus, genauso wie der neue actros, sprinter, a klasse, cla, b klasse etc

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Aber dem neuen “Antos” kann ich nix abgewinnen. Der Zetos hingegen is sehr gelungen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Da sieht man nich mehr viel Atego…

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Ausnahmsweise mal n Fahrgestell auf den das neue Facelift passt 🙂

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Die MB Fahrzeuge verändern von Facelift zu Facelift ihr aussehen zum schlechten.

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. hallo Sven, dass du dem antos nichts abgewinnen kannst ist reine ansichtssache. liegt es am namen oder am fahrzeug. wäre es anders gewesen, wenn der name AXOR weiter in verwendung wäre?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: