Behinderung von Feuerwehr Einsätzen

Warum die Feuerwehr mit Wasser auf Gaffer-Drohnen schießt

New York (USA) – Gestern haben wir über den Einsatz von Flugdrohnen bei der Feuerwehr berichtet. Leider bringt die neue Technik nicht nur positive Aspekte mit sich: Private Drohen mit Kameras sorgen bei den Feuerwehrleuten regelmäßig für Ärger. Denn Schaulustige setzten ihre Multicopter dafür ein, ganz nah am Einsatzgeschehen zu sein. Dass dieses Verhalten, den Feuerwehr Einsatz behindern kann, ist ihnen entweder nicht bewusst oder egal. Feuerwehrleute aus New York haben auf so einen Fall rigoros reagiert: Sie lenkten Strahlrohr und Wasserstrahl auf die Gaffer-Dohne.

Die Feuerwehrmänner bemerkten das Flugobjekt und hatten nach über zehn Minuten genug – sie richteten ihr Strahlrohr auf die Drohne. In diesem Video ist zu sehen, wie der Wasserstrahl die Kamera der Drohne frontal trifft (ab Minute 12).

 

Ein Kommentar zu “Warum die Feuerwehr mit Wasser auf Gaffer-Drohnen schießt”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: