Mittwoch, 26. April 2017

Einfach tierisch: Feuerwehrleute befreien Beagle, Bussard und Fuchswelpen

Zaberfeld/Alsfeld/Frankfurt am Main – Tierrettung hieß das Alarmstichwort in den letzten Tagen für die Feuerwehren Zabersfeld (BW, Landkreis Heilbronn), Alsfeld (HE, Vogelsbergkreis) und Frankfurt am Main. Die Kameraden befreiten drei Fuchswelpen, einen Hund sowie einen Bussard aus misslichen Lagen.

Zabersfeld: Feuerwehr rettet Fuchswelpen aus Regenrohr 

Zusammen mit der Tierrettung konnte die Feuerwehr in Zaberfeld am Freitag drei Fuchswelpen aus einem Regenrohr befreien. Handwerker hatten zuvor ein Winseln aus dem unterirdischen Rohr bemerkt und daraufhin einen Notruf abgesetzt. Mithilfe eines Kleinbaggers legten die Feuerwehrmänner die Regenrinne am Hausfundament frei und durchtrennten die Rohrleitung. So konnten die drei Fuchswelpen nach zirka drei Stunden gerettet werden.

Tierrettung und Feuerwehr konnten drei etwa drei Wochen alte Fuchswelpen aus einem Regenabflussrohr retten. Foto: Tierrettung Unterland

Tierrettung – Wann ist die Feuerwehr zuständig?

Katze auf Baum, Dackel im Fuchsbau, Pferd in Graben – die Anzahl an Tierrettungseinsätzen steigt bei vielen Feuerwehren. Doch ist die Feuerwehr überhaupt immer zuständig? Und welche Einsätze sind kostenpflichtig? Wir klären auf.

>>Hier bestellen!<<

Alsfeld: Feuerwehr befreit Beagle aus Gittertür

Die Freiwillige Feuerwehr Alsfeld musste am Montagnachmittag einen Hund retten. Der neugierige Beagle hatte seinen Kopf zwischen die Gitterstäbe der Terrassentür gesteckt und verkeilte sich dabei zwischen den Metallstangen. Drei Feuerwehrmänner nutzten ihre Muskelkraft und eine Brechstange, um die Stäbe so aufzubiegen, dass das Tier herausschlüpfen konnte.

Sein Frauchen war gerade auf dem Weg in den Urlaub, als der Hund seinen Kopf durch die Gitterstäbe steckte. Foto: Philipp Witzel

Frankfurt: Bussard verfängt sich auf Balkon

In Frankfurt hatte sich am Montag ein Mäusebussard zwischen einer Balkonbrüstung und einem Blumenkasten verfangen. Die Feuerwehrleute konnten das Tier mit einem beherzten Griff befreien. Der Bussard blieb unverletzt und flog davon. Auch die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr war an dem Einsatz beteiligt.

Ein Griff genügt, um einen eingeklemmten Bussard zu befreien. Kurz nach dieser Aufnahme flog der Greifvogel davon. Foto: Feuerwehr Frankfurt am Main

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!