Dienstag, 25. Juli 2017

Neues LF 10 für die Feuerwehr Sehnde

Sehnde (NI) – Die Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirringen aus Sehnde (Region Hannover) stellte am Wochenende ihr neues Löschgruppenfahrzeug (LF) 10 in Dienst. Ziegler baute das Einsatzfahrzeug auf einem Mercedes Atego 1529.

Das neue Fahrzeug hat 1.600 Liter Wasser sowie ein Hilfeleistungssatz an Bord. Während der Fahrt können sich zwei Besatzungsmitglieder Atemschutz anlegen. Als einmalig im Stadtgebiet Sehnde hat das LF 320 Meter Schlauch in Buchten verladen. Das ermöglicht, während der Fahrt bei geringer Geschwindigkeit die Schlauchleitung zu verlegen. Aufgrund der Zugehörigkeit in der Regionsfeuerwehrbereitschaft 4 ist das LF 10 mit Allrad ausgerüstet. Es verfügt über eine erweiterte Zusatzbeladung zur Wasserförderung über lange Wegstrecke.

Fahrzeuge Spezial 2017

Löschgruppenfahrzeuge und alle deutschen Normfahrzeuge der Feuerwehr findet Ihr im Fahrzeuge Spezial 2017 – mit ausführlichen Beladelisten und Informationen.

>>Sonderheft hier bestellen

250.000 Euro investierte die Stadt Sehnde für das neue Einsatzfahrzeug. „Die Beschaffung des LF war dringend notwendig“, sagte Stadtbrandmeister Jochen Köpfer. „Denn nur mit angemessener Ausstattung an Fahrzeugen und Gerätschaften, die dem Stand der Technik entsprechen, kann die Feuerwehr die an sie gestellten Aufgaben in kürzester Zeit abarbeiten.

Technische Daten des LF (Quelle: Ziegler):

  • Radstand: 3.860 mm
  • Motorleistung: 286 PS
  • Zul. Gesamtmasse: 14.500 kg
  • Kabine / Besatzung: Z-Cab New Generation 1/8
  • Pumpe: FPN 10-2000
  • Pneumatischer Lichtmast mit 4 LED-Scheinwerfern
  • Z-Control Pumpenbedieneinheit am Heck
  • Umfeld- und Heckbeleuchtung

LF 10 der Feuerwehr Sehnde von Ziegler. Foto: Feuerwehr Sehnde

[1078]

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>