Mittwoch, 24. Mai 2017

Ersatz für einen Kurzhauber: LF 20 KatS für Kelbra

10. Februar 2017 von  

Kelbra (ST) – Eine Delegation der Feuerwehr Kelbra (Kyffhäuser) im Kreis Mansfeld-Südharz konnte im Rosenbauer-Werk in Luckenwalde (nahe Berlin) ihr neues Löschgruppenfahrzeug LF 20 KatS abholen. Das Fahrzeug ersetzt ein klassisches LF 16-TS auf Mercedes Kurzhauber aus dem Jahr 1990. Es ist eines von sechs aus der letztjährigen Landesbeschaffung Sachsen-Anhalt, bei welcher eine zentrale Ausschreibung durch das Innenministerium erfolgte und die Gemeinden 100.000 Euro Förderung für das Fahrzeug vom Land erhielten.

FF_Kelbra1

Ein LF 20 KatS von Rosenbauer auf einem MAN TGM 13.290 4×4 erhielt die FF Kelbra (Kyffhäuser). Neben der Fahrzeugpumpe besitzt das LF noch eine Rosenbauer Fox III im Geräteraum 1.

Noch mehr Katastrophenschutzfahrzeuge:

Im Jahr 2016 wurden durch das Land sechs LF 20 ausgeschrieben, von denen zwei mit einem Zusatzmodul für den Katastrophenschutz aufgebaut wurden. Eines davon ist das neue Fahrzeug der Feuerwehr Kelbra (Kyffhäuser). Basis aller Fahrzeuge ist ein genormtes LF 20. Während die vier klassischen Modelle über einen 2.500 Liter fassenden Wassertank verfügen, haben die beiden Katastrophenschutz-Fahrzeuge nur einen 2.000-Liter-Tank. Stattdessen verfügen sie über eine Schlauchverlegeeinrichtung mit 300 Meter B-Schlauch in Buchten im Heck. „Positiv erwähnt werden sollte die gute Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Ministeriums, die trotz der zentralen Beschaffung ermöglicht haben, dass die Feuerwehren die Fahrzeuge auf ihre regionalen Anforderungen im Ausrückebereich anpassen konnten“, so Michael Franke, Zugführer der Feuerwehr Kelbra.

FF_Kelbra2

Neben Schnellangriffsverteiler und B-Rollschläuchen besitzt das Fahrzeug 300 Meter B-Schlauch in BUchten zur schnellen Verlegung sowie drei B-Tragekörbe.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4×4
  • Feuerwehrtechnischer Aufbau: Rosenbauer Luckenwalde
  • Löschmittel: 2.000 Liter Wasser + 120 Liter Schaummittel in Kanistern
  • Feuerwehrtechnische Beladung: vier Atemschutzgeräte mit GFK-Flaschen im Mannschaftsraum zum Anlegen während der Fahrt, zwei Wärmebildkameras, Mehrgas-Messgerät, Sprungretter, dreiteilige Schiebleiter, 600 Meter B-Schlauch, davon 300 zur Verlegung während der Fahrt, zusätzliche Tragkraftspritze Rosenbauer Fox III, mobiler Wasserwerfer, Rauchvorhang, Nass-Sauger sowie Material zum Ausleuchten von Einsatzstellen (vollständig in LED-Ausführung)

Kommentare

1 Kommentar zu “Ersatz für einen Kurzhauber: LF 20 KatS für Kelbra”
  1. Hallo,

    Schöne Grüße aus Kelbra und vielen Dank für den schönen Artikel.

    Mit kameradschaftlichen Gruß

    Michael Franke

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!