Freitag, 9. Dezember 2016

6 ganz große Tanklöschfahrzeuge

22. November 2016 von  

Hannover – Großtanklöschfahrzeuge (GTLF) sind bei kommunalen Feuerwehren eher selten anzutreffen. Auch die BF Hannover setzte bisher klassische TLF 24/50 oder TLF 4000 ein. Doch jetzt beschaffte die Feuerwehr ein GTLF 10.000 von Gimaex. Als Fahrgestell dient ein MAN TGS 26.480. Exemplarisch stellen wir noch fünf weitere GTLF aus Deutschland und Österreich vor.

Das neue GTLF der BF Hannover hat Gimaex auf einem MAN TGS 26.480 6x2-2 U aufgebaut. Foto: Hegemann

Das neue GTLF der BF Hannover hat Gimaex auf einem MAN TGS 26.480 6×2-2 U aufgebaut. Foto: Hegemann

Auf der Interschutz 2015 war das GTLF der BF Hannover der Star auf dem Stand der Firma Gimaex. Dank der Farbgebung in Leuchtrot fiel der Dreiachser sofort auf. Wer sich dann näher mit dem Löschriesen beschäftigte, kam aus dem Staunen nicht mehr raus. Als Löschmittel werden neben 10.000 Liter Wasser noch 500 kg Pulver und 1.500 Liter Schaummittel mitgeführt. 750 Liter Class-A und 750 Liter AFFF. Standardmäßig wird Class-A zugemischt – mit 1%.

Abgegeben werden können die Löschmittel über einen Dachwerfer (4.000 Liter pro Minute), einen 50-Meter-Schnellangriff (S25) Wasser oder den 50 Meter langen Schnellangriff Pulver. Die Pumpe leistet 4.000 Liter pro Minute.

Der Schnellangriff Wasser/Schaum des GTLF der BF Hannover ist 50 Meter lang. Foto: Hegemann

Der Schnellangriff Wasser/Schaum des GTLF der BF Hannover ist 50 Meter lang. Foto: Hegemann

Angetrieben wird das bis zu 26 Tonnen schwere Fahrzeug von einem 480-PS-Motor. Wie alle Neufahrzeuge in Hannover ist das GTLF mit einem Euro-6-Motor ausgestattet.

Deutschlands größtes TLF

Vermutlich das größte Tanklöschfahrzeug in Deutschland ist bei der FF Cloppenburg (NI) stationiert. Der Tankauflieger fasst 26.000 Liter Wasser. Als Zugmaschine dient ein Mercedes Actros 1840. Das Fahrzeug wird vor allem zur Wasserversorgung bei Bränden auf entlegenen Einsatzstellen und bei Vegetationsbränden eingesetzt.

Vermutlich mit einem Tankvolumen von 26.000 Liter Wasser ist das in Cloppenburg stationierte GTLF vermutlich das größte Tanklöschfahrzeug in Deutschland. Foto: Feuerwehr

Vermutlich mit einem Tankvolumen von 26.000 Liter Wasser ist das in Cloppenburg stationierte GTLF vermutlich das größte Tanklöschfahrzeug in Deutschland. Foto: Feuerwehr

14.000 Liter Wasser, 500 Liter AFFF-Schaum und 250 Liter Class-A-Schaum bringt das GTLF der Feuerwehr Amstetten (Österreich) Kilogramm in den Einsatz. 2008 ließ die Wehr den Löschriesen bei Rosenbauer aufbauen. Als Fahrgestell dient ein Mercedes Actros 4146 8×6.

Vorreiter bei der Beschaffung: die Stadt Königswinter

Als eine der ersten Feuerwehren in Deutschland setzte die FF Königswinter ein Tanklöschfahrzeug mit 14.000-Liter-Tank ein. Bereits vor 17 Jahren wurde eine schnelle und unbürokratische Lösung zur Verbesserung der Löschwasserversorgung gesucht. Ein Mitarbeiter der Fachverwaltung hatte dann die Idee, einen großen Tankwagen für den Transport des Löschmittels aufbauen zu lassen. Damals wurde  aus zwei gebrauchten Komponenten, einem Edelstahltank für den Milchtransport und einem viereinhalb Jahre alten Trägerfahrzeug ein Löschwassertransportwagen, abgekürzt LTW, geschaffen. Damit wird in der kritischen ersten Phase eines Einsatzes ein massiver Löschmitteleinsatz ermöglicht. Die für das Verlegen von Schlauchleitungen zu den Hydranten benötigte Zeit kann mit dem großen Löschwasservorrat des Tankwagens problemlos überbrückt werden.

FM_Spezial_2017_Titel_800pix_breiteUnser neues Sonderheft: Fahrzeuge Spezial 2017:

Im neuen Sonderheft Fahrzeuge Spezial 2017 werden über 400 Normfahrzeuge gezeigt. Im Extrateil geht es diesmal um die aktullen Einsatzfahrzeuge des Katatrophenschutzes bei den Feuerwehren. Das Heft erscheint im Dezember 2016, Ihr könnt es aber schon vorab unter dem nachfolgenden Link vorbestellen.

>>Das Sonderheft jetzt vorbestellen!

Das bereits über 21 Jahre alte Vorgänger-Trägerfahrzeug hatte einen hohen Kraftstoffverbrauch. Es stellte aufgrund des Fahrwerks besonders hohe Anforderungen an die Fahrer. Deshalb ließ die Stadt Königswinter das Fahrgestell 2015 austauschen. Das neue MAN TGS 26.440 6×2-4 LL-Fahrgestell (Euro 6) und der Umbau der Tankanlage kosteten 185.000 Euro. Stationiert ist das Fahrzeug beim Löschzug Oelberg.

2015 ließ die FF Königswinter den Tankaufbau auf ein neues Fahrgestell aufsetzen. Foto: Königswinter

2015 ließ die Freiwllige Feuerwehr Königswinter den Tankaufbau auf ein neues Fahrgestell aufsetzen. Foto: FF Königswinter

Ähnliche Löschmittelmengen wie das Fahrzeug der BF Hannover führen auch die GTLF in Frankfurt am Main und in Wien mit. Damit enden die Ähnlichkeiten aber auch schon. Das GTLF 10 der BF Frankfurt baute Lentner 2011 auf einem Mercedes Actros 2541 auf. Neben dem Wasser werden 500 Liter Class-A-Schaum und 500 Liter AFFF mitgeführt.

Die Stadt Wien ließ ihre vier GTLF von Rosenbauer fertigen. Als Fahrgestelle dienen Scania G480 LB 8×4. Als weitere Löschmittel bringen die Vierachser 200 Liter Class-A-Schaum, 800 Liter AFFF -Schaum und 500 Kilogramm Pulver in den Einsatz.

In der Dezember-Ausgabe 2016 des Feuerwehr-magazins stellen wir das GTLF der BF Hannover auf fünfeinhalb Seiten ausführlich vor. Hier kann die Ausgabe direkt bestellt werden. 

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!