Produkt: Download Defis für die Feuerwehr
Download Defis für die Feuerwehr
Worauf beim Kauf eines Defibrillators für die Feuerwehr achten? Welche Geräte gibt es auf dem Markt? Dieses eDossier liefert Antworten!
Hilfe, ich muss helfen!

Erste Hilfe bei der Jugendfeuerwehr: Rettungskette

Die Erste Hilfe ist fester Bestandteil bei der Feuerwehrausbildung. Aber es herrschen häufig viele Unsicherheiten bei der Durchführung. Die Rettungskette hilft Euch bei der Orientierung.

Text: Philip Junkersdorf, Praxisanleiter im Rettungsdienst und Jugendfeuerwehrwart

Anzeige

Die Rettungskette ist ein Ablauf von Vorgängen, die ineinandergreifen und dafür sorgen, dass einem Patienten möglichst effektiv geholfen wird. Grafik: Feuerwehr-Magazin/S. Zöller

Nein, die Rettungskette ist keine Eisenkette, die Du irgendwo im Geräteraum eines Löschgruppenfahrzeugs (LF) finden kannst. So heißt der Ablauf von verschiedenen Vorgängen, die wie Kettenglieder ineinandergreifen und zusammen dafür sorgen, dass einer erkrankten oder verletzten Person schnell und effektiv geholfen wird. Die Rettungskette gliedert sich in Sofortmaßnahmen, Notruf, Erste Hilfe, Rettungsdienst und Krankenhaus.

Sofortmaßnahmen treffen

Zu den Sofortmaßnahmen (Nummer 1 in der Grafik) zählen all die Dinge, die Du unternehmen musst, um für Deine eigene Sicherheit zu sorgen. Denn manchmal lauern auch Gefahren am Notfallort, die Dich bedrohen können. Diese Gefahren können zum Beispiel herumliegende Scherben, die einsetzende Dunkelheit, der fließende Verkehr oder auch Blut des Verletzten sein.

VW Bulli Verbandskasten Erste Hilfe Set
VW Bulli Erste Hilfe Set: einzigartig schön Endlich eine Verbandtasche im tollen Look: Das VW Bulli Erste Hilfe Set ist ein echter Hingucker.
34,90 €
AGB

Wenn Du Dich verletzt oder in Gefahr begibst, ist niemandem geholfen. Im Gegenteil: Möglicherweise bist Du dann selbst gar nicht mehr in der Lage, die Rettungskette zu aktivieren.

Wenn sich eine Unfallstelle an einer Straße befindet, solltest Du andere Verkehrsteilnehmer mit Handzeichen warnen. Sprich Passanten gezielt an und bitte sie um Hilfe. Wenn möglich: Gib einem Pkw-Fahrer die Anweisung, ein Warndreieck vor der Kurve aufzustellen. Sofortmaßnahmen beinhalten zudem lebensrettende Maßnahmen, wie zum Beispiel die Wiederbelebung.

Notruf absetzen

Nach der Absicherung der Notfallstelle ist es wichtig, dass die Rettungskräfte möglichst schnell zu Hilfe eilen. Dazu setzt Du einen Notruf über die europaweit einheitliche Nummer 112 ab (2). Checke vorher genau, wo Du Dich befindest, denn ohne exakte Ortsangabe können Dich die Einsatzkräfte nicht finden.

Wenn Du einen Notruf absetzt ist es extrem wichtig, dass Du weißt, wo Du Dich befindest. Merke Dir bestenfalls die Adresse oder orientiere Dich an Wegmarken beziehungsweise Rettungspunkten im Wald. Foto: 1take1shot

Wenn Du im Wald bist, versuche Dich an einen Rettungspunkt oder Wegmarken zu erinnern. Mittlerweile können einige – nicht alle! – Leitstellen Dich per GPS orten. Aber auch bei den Leitstellen, die dies können, funktioniert es nicht immer.

Als roter Faden beim Notruf dienen die W-Fragen, die Du sicher schon gelernt hast. „Bevor die Notrufzentrale nicht eindeutig das Gespräch beendet, sollte nicht aufgelegt werden“, betont Christoph Gottschlich-Kalauch, der in der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Leipzig arbeitet. „Sollte das Telefonat abbrechen oder die Notfallsituation sich ändern, rufe einfach nochmal die 112 an.“ Warte dann in Sicherheit, bis die Einsatzkräfte eintreffen und zeige ihnen den Weg. 

Erste Hilfe leisten

Sofort nachdem Du den Notruf abgesetzt hast, folgt der dritte Bestandteil der Rettungskette – die Erste Hilfe (3). Schon, wenn Du den Patienten mit einer wärmenden Decke zudeckst, ist das eine wichtige Maßnahme. Was Du tun musst, wenn Du eine bewusstlose Person auffindest, erfährst Du im Feuerwehr-Magazin 1/2020.

Der Rettungsdienst (4) übernimmt dann zunächst die professionelle Erstversorgung. Die Einsatzkräfte stabilisieren den Patienten und transportieren ihn ins Krankenhaus (5). Bei der so genannten klinischen Versorgung behandeln Ärzte und weiteres Fachpersonal im Krankenhaus den Patienten so lange, bis er gesund genug ist, um nach Hause zu gehen.

Mehr lesen zum Thema Erste Hilfe

Im Feuerwehr-Magazin 1/2020 erklärt Euch Philip Junkersdorf, nach welchem Schema Ihr vorgehen müsst, wenn Ihr eine bewusstlose Person auffindet und wie die stabile Seitenlage funktioniert.

Im Feuerwehr-Magazin 2/2020 (ab 30. Januar 2020 im Handel) geht es weiter mit der Wiederbelebung und Druckverbänden.

Wenn Ihr nichts verpassen wollt, probiert doch einfach mal das Feuerwehr-Magazin Mini-Abo zum Sonderpreis aus!

Produkt: Download Erste Hilfe für Feuerwehrleute
Download Erste Hilfe für Feuerwehrleute
Erste Hilfe für Feuerwehrleute. Frischen Sie Ihr Wissen zum Thema Erste Hilfe auf! Alles Wichtige ist hier zusammengestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren