Produkt: Download Berufsfeuerwehr Freiburg im Breisgau
Download Berufsfeuerwehr Freiburg im Breisgau
Ausführliche Foto-Reportage über die Feuerwehr Freiburg (BW).
Bei Alarmfahrt ging die Tür auf

Nach Sturz aus Einsatzfahrzeug: Feuerwehrmann erliegt Verletzungen

Hagen (NW) – Bei der Alarmfahrt zu einer Wasserrettung war am Freitagnachmittag ein Hagener Feuerwehrmann schwer verunglückt. Er stürzte nach Angaben der Polizei aus einem Einsatzfahrzeug. Dienstagabend ist er in einem Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Trauer
Ein 54-jähriger Feuerwehrmann aus Hagen ist im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Symbolfoto: Sven Buchenau

4 Tage nach dem Unfall ist der 54-jährige Berufsfeuerwehrmann, der als Taucher ausgebildet war, im Krankenhaus gestorben. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend und berufen sich auf Polizeikreise. Neue Erkenntnisse, wie es zu dem Unglück kam, liegen noch nicht vor.

Anzeige

Ursprüngliche Meldung vom 5. August 2019

Sturz aus Einsatzfahrzeug

Nach übereinstimmenden Medienberichten soll es sich um einen Feuerwehrtaucher handeln, der im Gerätewagen Wasserrettung (GW-W) der BF Hagen unterwegs war. Hierbei öffnete sich beim Linksabbiegen aus bislang ungeklärter Ursache die Tür auf der rechten Seite des Aufbaus. Beim Sturz auf die Fahrbahn erlitt der Feuerwehrmann lebensgefährliche Kopfverletzungen.

Aus diesem Gerätewagen Wasserrettung soll ein Feuerwehrtaucher der BF Hagen während einer Einsatzfahrt gestürzt sein (Archivfoto). (Bild: PJM Jochen Maaß, Langenfeld)

Die Besatzung eines Rettungshubschraubers transportierte ihn in eine Klinik. In einem Facebook-Post vom Samstag bezeichnete die Feuerwehr Hagen seinen Zustand noch als kritisch. Auf Nachfragen des Feuerwehr-Magazins wollten sich weder die BF und die Polizei noch die Stadt Hagen am Montag zum momentanen Gesundheitszustand des verunglückten Kollegen äußern.

Diese Tür zum Aufbau des Fahrzeugs soll sich geöffnet haben (Archivfoto). (Bild: PJM Jochen Maaß, Langenfeld)

Das Feuerwehrfahrzeug hat die Polizei sichergestellt. Bei dem GW-W handelt es sich um einen Mercedes Vario 815 CDI 4×4 mit Aufbau von Schall, Baujahr 2004.

Anzeige

Miniabo Feuerwehr-Magazin

Lerne mit 3 Ausgaben das Feuerwehr-Magazin kennen und entscheide anschließend, ob du das Feuerwehr-Magazin als Print-Heft weiterlesen möchtest.

>> Hier geht’s zum Mini-Abo <<

Produkt: Download Berufsfeuerwehr Mannheim
Download Berufsfeuerwehr Mannheim
Sie schützen Deutschlands zweitgrößten Binnenhafen: Ausführliche Fotoreportage über die Berufsfeuerwehr Mannheim.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Wieder ein Held gestorben⚘
    Danke
    für deinen selbstlosen Einsatz

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich glaube, eher nicht. Zumal der Taucher während der Fahrt gestanden haben muss. Wie soll er sonst gegen die Tür gefallen sein, so dass sich diese während der Linkskurve öffnete?

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Mein Beileid den Angehörigen , Freunden und Kameraden .

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. es tut mir entsetzlich leid.

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. – –
    — ist eine Spendenaktion vorgesehen/ bzw. geplant ??

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. So ein tragischer Unfall muss jeden
    betroffen machen!

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Ich wünsche dem Kameraden ein baldige Genesung und das er ohne bleibenden schäden davon kommt

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Ist das mitfahren im Aufbau überhaupt zulässig?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren