25 Gründe, warum sich ein Besuch der Interschutz lohnt

Rückkehr in den Normalbetrieb

Hannover – “Das Messegelände wird für die Hannover Messe und die Interschutz ohne Einschränkungen zur Verfügung stehen”, sagte Dr. Jochen Köckler, der Geschäftsführer der Deutschen Messe AG, Mitte April. Wenige Wochen zuvor war in Halle 27 ein Verteilzentrum für  Geflüchtete aus der Ukraine eingerichtet worden. Zeitweise bewohnten über 1.000 Ukrainerinnen und Ukrainer die Halle 27 auf dem Messegelände. Es gab damals gewisse Zweifel, ob das Gelände wirklich uneingeschränkt für die Großveranstaltungen im Juni genutzt werden kann. Heute steht fest: Das komplette Messegelände steht wie angekündigt zur Verfügung! Das Verteilzentrum ist Geschichte. Für uns ist das der neunte Grund, der für den Besuch der Interschutz spricht.

Blick in die Halle 27. Bis vor kurzem stand hier noch eine Zeltstadt. Geflüchtete aus der Ukraine bevölkerten die Halle, bevor sie aus Hannover in andere Städte und Kommunen in Deutschland verteilt wurden. Doch jetzt kann die Halle wieder für Messen genutzt werden. In Halle 27 ziemlich mittig findet ihr während der Interschutz übrigens auch das Feuerwehr-Magazin.

Am 24. Februar 2022, also heute vor genau 100 Tagen, griff Russland die Ukraine an. Für Experten kam die Invasion wenig überraschend. Der Großteil der westlichen Welt hatte sich diesen Schritt aber nicht vorstellen können. In der Folge setzte ein Flüchtlingsstrom in Richtung Westen ein. Alleine in Polen suchten inzwischen über 3,5 Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer Schutz. Viele zog es weiter nach Deutschland. 

Anzeige

Anfang März errichtete die Feuerwehr Hannover im Auftrag der Region Hannover in Halle 27 auf dem Messegelände ein provisorische Zeltdorf. Geflüchtete fanden hier für einige Tage eine vorübergehende Unterkunft, bevor sie auf Städte und Kommunen ganz Deutschland verteilt wurden. Die Deutsche Messe AG hatte ihr Gelände für diesen Zweck zur Verfügung gestellt.

Über 1.200 Aussteller auf der Interschutz

Der Kriegsbeginn, der Abbruch der Handelsbeziehungen zur Russland und der Flüchtlingsstrom fielen genau in die Phase, in der viele Firmen final entscheiden mussten, ob sie an der Interschutz 2022 teilnehmen oder nicht. Bernd Schneider (stellv. Vorsitzender des VdF Nordrhein-Westfalen) vertrat beispielsweise die Meinung, man könne angesichts des Krieges keine Messe “feiern”. Der VdF stellt nicht auf der Interschutz aus. Einige Firmen entschieden sich ebenso – einige auch mit Verweis auf den Krieg. Knapp zwei Wochen vor Beginn der Interschutz liegen aber über 1.200 Anmeldungen vor. “Gerade in den letzten Tagen habe es noch einige zusätzliche Anmeldungen aus dem In- und Ausland gegeben”, heißt es aus Hannover.  

Strickmütze Feuerwehr Premium mit Wunsch-Text
nach Freigabe des Korrekturabzuges Der Klassiker unter den Feuerwehr-Mützen - jetzt auch mit Wunsch-Text Du möchtest eine warme Mütze im Feuerwehr-Look haben? Dann haben wir genau das Richtige für Dich.
14,99 €
AGB

Ein Ende des Krieges ist nicht absehbar. Im Osten der Ukraine toben nach wie vor erbitterte Kämpfe. Rund 20 Prozent des Staatsgebietes der Ukraine sind derzeit von den Russen besetzt. Allerdings kommen aktuell nur noch vereinzelt Flüchtlinge in Deutschland an. Das Verteilzentrum in Hannover wird nicht mehr benötigt. Es ist inzwischen komplett abgebaut. Das Messegelände kann wieder für seinen eigentlichen Zweck genutzt werden. Und so fand die Hannover Messe vom 30. Mai bis zum 2. Juni ohne Einschränkungen statt. Aktuell sind die Hallen wieder leer. Die Vorbereitungen auf die Interschutz laufen nach Pfingsten an.

Im 10. Grund geht es morgen um sportliche Herausforderungen und den Europameister-Titel.       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.