Von Remscheid nach Wermelskirchen

Neue Dönges-Firmenzentrale in Betrieb

Wermelskirchen (NW) – Inmitten von Coronakrise und dem Geschäft vor dem Jahreswechsel hat der Ausrüster Dönges seinen neuen Standort in Wermelskirchen (Rheinisch-Bergischer Kreis) bezogen. Der Neubau der Firmenzentrale, in dem auch die Schwesterfirma Wetec ihren Sitz hat, umfasst ein Verwaltungsgebäude und ein direkt angrenzendes Logistikzentrum.

Bereits zum dritten Mal innerhalb von 20 Jahren sind Dönges und Wetec im Dezember 2020 wachstumsbedingt umgezogen, jedes Mal war die Herausforderung ein bisschen größer. Auf rund 100.000 Produkte in unterschiedlicher Stückzahl können Dönges und Wetec derzeit zurückgreifen. Jedes einzelne davon musste vom alten Standort in Remscheid zur neuen Zentrale an der Dönges-Straße 1 in Wermelskirchen gebracht und dort in das neue System eingespielt werden. Und das bei laufendem Betrieb. “Das war eine riesige logistische Herausforderung, die wir ohne die großartige Hilfe unserer Mitarbeiter nicht gestemmt hätten”, stellt Ken Schmidt, einer der drei Geschäftsführer der beiden Unternehmen, fest.

Anzeige

Die rund 120 Mitarbeiter von Dönges und Wetec mussten nicht nur mit ihren eigenen Arbeitsplätzen umziehen. Viele Kollegen halfen auch nach ihrer regulären Arbeitszeit mit, das alte Lager aus- und das neue wieder einzuräumen. Damit war auch ein Systemwechsel verbunden, weil das neue Logistikzentrum mit modernster Technik ausgestattet ist, die viele Arbeitsabläufe automatisiert. Unter anderem wurde ein Autostore für Kleinteile aufgebaut, durch den die Einlagerungs- und Entnahmeprozesse deutlich schneller erfolgen sollen. Von der Beschleunigung sollen letztlich die Kunden profitieren.

Einsatzpraxis: Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
Persönliche Schutzausrüstungen: Welches Equipment schützt Feuerwehrleute im Ernstfall am besten? Persönliche Schutzausrüstung ist ein Thema, das wirklich jede Feuerwehr betrifft, ganz egal ob haupt- oder ehrenamtlich, ob in städtischem oder in ländlichem Umfeld.
44,99 €
AGB

13.500 Quadratmeter Fläche umfasst das Logistikzentrum, 4.000 Quadratmeter stehen im Bürogebäude zur Verfügung. Das Logistikzentrum ist mit neun Überladebrücken ausgestattet, an denen Lastwagen be- und entladen werden können.

Das Lager sowie das Bürogebäude wurden nach neuesten Energiestandards gebaut. Eine große Photovoltaik-Anlage auf dem Dach sorgt für Strom. Die moderne, helle und freundliche Gestaltung des Bürogebäudes schafft ein angenehmes Ambiente für Mitarbeiter und Besucher. Das Ausstellungs- und Schulungszentrum gibt Kunden die Möglichkeit, sich über die neuesten Produkte und Trends zu informieren – auch mit Corona konformem Abstand. (Informationen: Dönges)

Die neue Firmenzentrale von Dönges in Wermelskirchen. (Bild: Dönges)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.