Motorradpolizisten testen neue Bekleidung

Düsseldorf – Auf den Straßen der Landeshauptstadt Düsseldorf sind seit Dienstag zwei Motorradpolizisten mit neuen Uniformen unterwegs. In einem viermonatigen Test soll die Kleidung auf ihre Tauglichkeit überprüft werden. Die neue Kraduniform fällt besonders durch die bisher nicht polizeitypische, gelbe Signalfarbe auf.

Nachdem bis heute die Polizeiuniformen in Nordrhein-Westfalen bereits in vielen Behörden von der Farbe Grün auf Blau umgestellt worden sind, muss auch die Schutzbekleidung der Kradfahrer dementsprechend angeglichen werden. Zu diesem Zweck testen jetzt Kradfahrerinnen und Kradfahrer in 15 Landesbehörden eine neue Motorradkleidung. Sie ist aber nicht einfach nur blau statt grün. Die leuchtend gelbe Farbe an Schulterpartie und Helm sowie silberfarbene, reflektierende Streifen sollen die Erkennbarkeit und damit die Sicherheit der Beamten erhöhen. Zudem sind die alten Kradkombinationen nur wasserabweisend, aber nicht wasserdicht. Auch das soll sich künftig ändern.

Im Test: Neue Einsatzbekleidung für die Motorradpolizei in NRW. Foto: Polizei

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Sieht nicht schlecht aus. Mal sehen ob’s die erwünschte Wirkung zeigt…

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Sicherheit erhöhen auf Motorrädern???! Ich denke die Polizei hat die genaue Statistik vorliegen über die vielen ständigen toten Motorradfahrer der letzten Jahre.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Sieht gut aus die neue Uniform.
    Welcher Hersteller oder Lieferant beliefert
    die Polizei mit dieser Uniform?
    Bitte Rückantwort .
    Danke

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Der Lieferant ist Stadler Motorradbekleidung aus Aidenbach
    http://www.stadler-bekleidung.de

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: