Tekne Graelion 75/Walser

5 Besonderheiten der neuen Heidelberger MLF

Heidelberg (BW) – Erstmals beschaffte die Feuerwehr Heidelberg Mittlere Löschfahrzeuge (MLF). Allerdings nicht von der Stange. Wir sagen, was die größten Besonderheiten der drei Fahrzeuge sind.

Wasserdurchfahrt: Eines der drei neuen MLF der Feuerwehr Heidelberg beim Geländefahrtraining.
  1. Bei der Konzeption der MLF legte die Feuerwehr die Schwerpunkte insbesondere auf die Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung sowie auf Unwetter- und Hochwassereinsätze.
  2. Außerdem sollten die Fahrzeuge schmal und wendig sein, damit sie sich in der Altstadt und auf dem Schloss einsetzen lassen.
  3. Vorbilder waren die MLF auf T-Rex-Fahrgestellen der Löschgruppe Blankenberg der FF Hennef/Sieg (NW, Rhein-Sieg-Kreis), über die wir im Feuerwehr-Magazin 12/2019 (hier digital erhältlich) berichtet haben.
  4. Da die T-Rex nicht mehr produziert werden, basieren die Heidelberger MLF auf daraus weiterentwickelten Tekne Graelion 75, ebenfalls mit Walser-Aufbau.
  5. Stationiert sind die drei nur 2,1 Meter schmalen Fahrzeuge bei den Abteilungen Altstadt, Handschuhsheim und Ziegelhausen der FF Heidelberg. Deren Maschinisten erhielten eigens ein Geländefahrtraining.

In Ausgabe 9/2022 des Feuerwehr-Magazins stellen wir die MLF auf fünf Seiten ausführlich vor. Ihr könnt das Heft ab morgen im Zeitschriftenhandel kaufen oder es bei uns im Shop versandkostenfrei bestellen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.