Reportage im Feuerwehr-Magazin 12/2022

5 Besonderheiten der Berufsfeuerwehr Hanau

Hanau (HE) – Erst seit 2021 gibt es in Hanau eine Berufsfeuerwehr. Grund: Die bislang größte kreisangehörige Stadt Hessens näherte sich der 100.000-Einwohner-Schwelle. Aktuell sorgen rund 75 Kräfte für den Brandschutz. Diese arbeiten bei den insgesamt rund 1.500 Einsätzen pro Jahr eng mit den etwa 300 Aktiven von sechs Freiwilligen Feuerwehren zusammen.

Eine Wachabteilung der BF Hanau mit Feuerwehrchef Hendrik Frese (rechts) vor der südlichen Alarmhalle der Feuerwache.
  1. Die BF Hanau wurde erst im Januar 2021 gegründet. Vorher besaß die Freiwillige Feuerwehr eine hauptamtliche Wachbereitschaft.
  2. Sie ist die 110. von mittlerweile 112 Berufsfeuerwehren in Deutschland. Nr. 111 ist Baden-Baden (BW, 2021), Nr. 112 Norderstedt (SH, 2022).
  3. Die Wache – zusammen mit der FF Hanau-Mitte genutzt – befindet sich auf einem 25.000 Quadratmeter großen ehemaligen Kasernengelände der US Army.
  4. In einer früheren Panzerwerkstatt sind die Abrollbehälter untergebracht. Die Halle ist so hoch, dass sich die AB dort auf- und absatteln lassen. Außerdem zählen zwei 10-Tonnen-Deckenkräne zur Ausstattung.
  5. Der Leiter der Feuerwehr war vorher Pressesprecher und Wachleiter in Hamburg – bei der zweitgrößten BF Deutschlands.

Im Feuerwehr-Magazin 12/2022 stellen wir die Berufsfeuerwehr Hanau auf elf Seiten ausführlich vor. Ihr könnt das Heft noch bis zum 15. Dezember 2022 im Zeitschriftenhandel kaufen oder es – auch darüber hinaus (so lange Vorrat reicht) – bei uns im Shop versandkostenfrei bestellen.

Anzeige

Mehr zum Thema:

Kommentar zu diesem Artikel

  1. In der ersten Reportage über die FW Hanau 1988 stand als Überschrift “Eine BF muss her”. Nach über dreißig Jahren wurde die Forderung nun erfüllt.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.