Ponte Morandi während Unwetter zerstört: Autos abgestürzt

Italien: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Genua (Italien) – Laut Polizei ist heute Mittag die Autobahnbrücke “Ponte Morandi” der A10 in der norditalienischen Stadt Genua (“Genova”, Region Ligurien) eingestürzt. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge seien mehrere Pkw und Lkw mitgerissen worden. Diese seien zum Teil in den Fluss Polcevera und auf Industrie- und Bahngelände gestürzt. Es gebe zahlreiche Opfer, viele Fahrzeuge seien unter den Trümmern zerquetscht worden. Rund 200 Kräfte der Feuerwehr sind im Einsatz. 
Die italienische Polizei twittert Fotos von dem Unglück. 

Die vierspurige Autobahnbrücke überquert den Fluss Polcevera und ein Industriegebiet in maximal rund 40 Meter Höhe. Ein 100 Meter langes Teilstück der Brücke ist nun während eines Unwetters eingestürzt. Ein Video aus einem Helikopter zeigt das Ausmaß der Zerstörung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: