Kreative Übungen im Chemikalienschutzanzug

Gefahrstoffübung mal anders: Shoppingtour im CSA

Speyer (RP) – Die jährlichen Übungen in Chemikalienschutzanzügen (CSA) sind meistens anstrengend und gehören nicht zu den beliebtesten Szenarien. Wie es anders geht, zeigt der Gefahrstoffzug Speyer.

Für die Übung Feinmotorik unter Schutzkleidung haben sich die Feuerwehrleute des Gefahrstoffzuges Speyer etwas Besonderes ausgedacht: Die CSA-Träger sollten an einem ganz normalen Mittwochabend im Supermarkt einkaufen. Dazu statteten die Übungsleiter fünf CSA-Trupps mit einer Einkaufsliste und Kleingeld in einer Zip-Lock Tüte aus und schickten sie durch die Gänge des Supermarkts.

Die CSA-Träger trainierten dabei umsichtige Bewegungen zwischen den gefüllten Regalen und anderen Einkäufern. Gleichzeitig mussten sie kleine Gegenstände wie Honiggläser im untersten Fach finden und mit Fingerspitzengefühl in den Einkaufskorb legen.


Dank der Unterstützung der Mitarbeiter des Supermarkts war es sogar möglich, in die Rolle eines Kassierers zu schlüpfen. Dort ging es nicht mehr so behutsam zu, dafür hatten die Feuerwehrleute „enorm viel Spaß“, wie das Video beweist.

Erst im vorigen Jahr hatte der Gefahrstoffzug mit einer CSA-Übung auf einem Minigolfplatz überrascht. Auch hier ging es um das Trainieren der Feinmotorik in den klobigen Anzügen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: