Entlastung für den RW

Kleinalarmfahrzeug auf MAN TGE 5.180

Lüneburg (NI) – Auf einem MAN TGE 5.180 basiert das neue Kleinalarmfahrzeug (KLAF) der FF Lüneburg-Mitte (NI). Für den Ausbau sorgte die Firma RedCar.

180 PS starkes Kleinalarmfahrzeug der FF Lüneburg Mitte (NI) auf MAN TGE 5.180, Ausbau RedCar.

Zur Ausstattung zählen ein Automatikgetriebe sowie zwei Dachbalken Hänsch DBS 4000 und zwei Frontblitzer Hänsch Sputnik SL.

Anzeige

Das 180 PS starke Fahrzeug verwendet die Feuerwehr hauptsächlich für die Abarbeitung von Kleineinsätzen, bei denen sie bisher mit dem RW ausrückte.  „In Aufzügen feststeckende Personen, Notfall-Türöffnungen, das Abstreuen von kleinen Mengen ausgelaufener Betriebsstoffe oder Tiernotfälle sind nur einige Einsatzbeispiele“, erklärt die Ortsbrandmeisterin der FF Lüneburg-Mitte, Meral Fischer.

Notfalldose
Was ist die Notfalldose? Die Notfalldose ist die ideale Möglichkeit für Senioren oder Menschen mit umfassenden gesundheitlichen Problemen, ihre Notfalldaten für den Rettungsdienst leicht auffindbar in der Wohnung zu platzieren.
3,99 €
AGB

Dafür sind auf dem KLAF unter anderem ein akkubetriebenes Kombigerät Schere/Spreizer von Lukas, eine Tauchpumpe TP 6, ein Aufzugskoffer, ein Türöffnungssatz und eine Tierfangstange untergebracht. Auch zwei Atemschutzgeräte befinden sich auf dem Fahrzeug.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Wurde bei den Lichtbalken Hänsch DBS 4000 eine 1400mm oder 1600mm Länge verbaut?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.