VW stellt Produktion des Modells ein

Der letzte e-Golf geht an die Feuerwehr Rostock

Wolfsburg (NI) – Vergangene Woche hat der letzte e-Golf die Fabrik in Wolfsburg verlassen. Es handelt sich um ein Behördenfahrzeug aus dem Sonderfahrzeugbau. Dieser Pkw geht an die Berufsfeuerwehr in Rostock. Als „normaler“ e-Golf nahm das Modell bereits Abschied aus Wolfsburg. Zukünftig werden nur Hybridfahrzeuge gefertigt.

Der Leiter des Sonderfahrzeugbaus, Arne Olfermann (links), verabschiedet mit seinem Team den letzten reinen e-Golf in Wolfsburg. Das Fahrzeug in Feuerwehrausführung geht an die BF Rostock. Foto: Volkswagen AG

Der e-Golf wurde 2014 als zweites batterieelektrisches Fahrzeug (BEV) der Marke Volkswagen nach dem e-up! eingeführt. Er zählt zu den erfolgreichsten Elektroautos in Europa und ist auch darüber hinaus bei den Kunden beliebt. In der Gläsernen Manufaktur in Dresden wird der vollelektrische Golf noch bis Ende des Jahres weitergebaut. VW möchte zukünftig vor allem Hybridfahrzeuge herstellen. 

Anzeige

Feuerwehr Schlauchpaket Tragesystem II
Vorteile des Schlauchpaket Tragesystem II komfortabler Gummigriff schnell fixiert und gelöst fünf Klettbänder zur Fixierung des Schlauches geeignet für alle handelsüblichen Feuerwehrschläuche Reflexstreifen für bessere Sichtbarkeit Praktischer Tragegurt zum Transport von Schlauchpaketen.
47,00 €
AGB

Auf der Montagelinie 3 in Wolfsburg wurden insgesamt gut 95.000 e-Golf gefertigt. Der Sonderfahrzeugbau steuerte 96 Autos bei. Kunden sind hier vor allem Feuerwehren und die Polizei in verschiedenen Bundesländern, von Helgoland bis Baden-Württemberg. Der Letzte seiner Art ist ein Kommandowagen mit Funkanlage und Lautsprechern hinter dem Kühlergrill. Im Kühlergrill sind bereits Frontblitzer verbaut. Michael Meichsner und Artur Bratzel hatten die Umbauten und Beklebungen vorgenommen.

Jetzt können Vertreter der Berufsfeuerwehr Rostock das Auto in Halle 12 abnehmen, bevor es sich auf einem Tieflader Richtung Ostsee aufmacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.