Montag, 16. Januar 2017

Defektes Einsatzfahrzeug führt wahrscheinlich zum Rechtsstreit

6. April 2016 von  

Dreileben (ST) – 2012 stellte die Feuerwehr Dreileben, ein Ort der Stadt Wanzleben-Börde, ein neues Löschgruppenfahrzeug (LF) 10/6 in Dienst. Doch schon kurze Zeit später traten erste Mängel auf. Seitdem gab es immer wieder technische Probleme, berichtet die „Volksstimme“. Mehrmals war das Fahrzeug bereits beim Hersteller zur Reparatur. Allerdings wird die Mängelliste nicht kürzer. Mittlerweile haben zwei Gutachter bestätigt, dass das Fahrzeug defekt ist. Stadt und Feuerwehr wollen deswegen den vollen Kaufpreis vom Hersteller erstattet bekommen. Dazu ist dieser aber nicht bereit. Der Rechtsstreit ist nach Ansicht der Feuerwehr nicht zu vermeiden. Gegenwärtig nutzen die Einsatzkräfte ein Ersatz-Fahrzeug der Feuerwehr Seehausen. Allerdings hat der Stadtrat mittlerweile die 380.000 Euro zur Beschaffung eines neuen Einsatzfahrzeugs bewilligt.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Hier geht’s zum Orginalbeitrag: „Streit um mangelhaftes Löschauto“ (06. April 2016, Volksstimme.de)

Mit diesem W 50 der Feuerwehr Seehausen sind momentan die Kräfte der Feuerwehr Dreileben im Einsatz. Foto: S. Buchenau

Mit diesem W 50 der Feuerwehr Seehausen sind momentan die Kräfte der Feuerwehr Dreileben im Einsatz. Foto: S. Buchenau

Kommentare

5 Kommentare zu “Defektes Einsatzfahrzeug führt wahrscheinlich zum Rechtsstreit”
  1. Mettner sagt:

    es gibt noch mehr Feuerwehren die unter diesem Aufbauhersteller leiden…..

  2. wehner sagt:

    Man sollte den Hersteller bennen

  3. Benni sagt:

    Stimmt, von Ärger mit diesem Aufbauhersteller sind mehrere Feuerwehren betroffen.
    Hier ein Link, wo ihr das Auto der Feuerwehr Dreileben findet:
    http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/112348/Florian_Dreileben_2042-08

  4. Uli sagt:

    Hoffentlich hat man bei den Ausschreibungen nicht das billgste Angebot genommen!
    Wer billig kauft, kauft zwei Mal.

  5. Martin sagt:

    Ich habe mir die Website des Aufbauherstellers angeschaut.
    von Professionalität war da nichts zu sehen; keine Info über die Firma etc…
    Da wundert mich nichts mehr…

    Ich bin mal auf den Ausgang des Rechtsstreites gespannt und hoffe, das hier auch berichtet wird.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!