Samstag, 10. Dezember 2016

Kinder zündelten: Feuer in Schwimmbad

26. Januar 2015 von  

Stuttgart (BW) – In einem Hallenbad in Stuttgart-Zuffenhausen ist es am Samstagnachmittag zu einem Brand im Umkleidebereich gekommen. Zwölf Personen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung in Krankenhäuser transportiert werden. Ursache dafür war offenbar die Zündelei von zwei Kindern. Rund 250 Gäste mussten das Bad verlassen, viele von ihnen nur in Badekleidung. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort, um den Brand zu bekämpfen und die Menschen zu betreuen. 

Eine Angestellte des Bades entdeckte den Brand als erste. Einer der Spinde für die Badegäste stand im Umkleidebereich in Brand. Die Flammen griffen auf die Deckenverkleidung über. Nach Eingang des Notrufes wurden ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Zazenhausen in Marsch gesetzt. Parallel dazu begann die Evakuierung des Bades durch das Personal.

Die anrückenden Einsatzkräfte konnten auf der Anfahrt schon die Rauchentwicklung sehen, die aus dem Eingangsbereich aufstieg. Der Qualm zog aber nicht nur vom Umkleide- in den Eingangsbereich, sondern auch in die Schwimmhalle. Ersteintreffende Polizisten unterstützten bereits das Personal bei der Evakuierung. Die Feuerwehr ließ die Alarmstufe erhöhen und begann die verrauchten Bereiche nach Personen abzusuchen und das Feuer zu bekämpfen.

Badegäste leicht bekleidet in der Kälte

Die teilweise nur leicht bekleideten Badegäste wurden in eine nahegelegene Sporthalle gebracht und dort betreut. Hierfür rückten zahlreiche Rettungsdiensteinheiten an. Zur Vor-Ort-Behandlung kam ein Großraumrettungswagen zum Einsatz, in dem 50 Personen, darunter auch fünf Kinder und eine Schwangere, untersucht wurden. Insgesamt zwölf Personen kamen zur näheren Untersuchung und Beobachtung in Stuttgarter Krankenhäuser. Sie konnten inzwischen alle wieder entlassen werden.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Nachdem das Feuer vollständig gelöscht und die aufwändigen Entrauchungsmaßnahmen beendet waren, konnten die Badegäste nach und nach ihre persönlichen Gegenstände aus ihren Schränken im Umkleideraum holen.

Am Sonntag meldeten sich in einem Stuttgarter Polizeirevier zwei 12 und 15 Jahre alte Jungen mit ihren Erziehungsberechtigten und gaben an, im Bereich der Umkleidekabinen mit Wunderkerzen gezündelt zu haben. Eine dieser Wunderkerzen entzündete vermutlich einen Spind und das Feuer griff anschließend auf die Deckenverkleidung über. Die beiden Jungen bekamen Angst und ergriffen in der Zwischenzeit die Flucht.

Brand im Umkleidebereich eines Schwimmbades in Stuttgart-Zuffenhausen. Foto: 7aktuell.de/Herlinger

Brand im Umkleidebereich eines Schwimmbades in Stuttgart-Zuffenhausen. Foto: 7aktuell.de/Herlinger

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!