Donnerstag, 30. März 2017

Neuer Sprinter als ELW für Waldaschaff

23. September 2016 von  

Waldaschaff (BY) – „Die Koordination und Führung vor Ort ist unabdingbar“, sagt Waldaschaffs Kommandant Joachim Hoos. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, stellte die Feuerwehr Waldaschaff (Regierungsbezirk Unterfranken, Kreis Aschaffenburg) einen Einsatzleitwagen (ELW) 1 in Dienst. Er basiert auf einem Mercedes Sprinter 519 CDI 4×4 mit sechs Sitzplätzen und verfügt über zuschaltbaren Allradantrieb. Hensel Fahrzeugbau in Waldbrunn baute das Führungsfahrzeug entsprechend der Belange der Waldaschaffer Wehr aus.

ELW_Waldaschaff_01

Die FF Waldaschaff kaufte einen ELW 1 auf Mercedes Sprinter 519 CDI 4×4 mit sechs Sitzplätzen und zuschaltbarem Allradantrieb. Hensel Fahrzeugbau baute das Führungsfahrzeug entsprechend der Belange der Waldaschaffer Wehr aus. Foto: Hettler

Während der Vorgänger auf VW T4 noch in Eigenleistung vom Mannschaftstransportwagen zum Einsatzleitwagen umgebaut worden war, handelt es sich bei dem jetzigen ELW um eine komplette Neubeschaffung. Aufgrund des vorhandenen Fuhrparks mit zahlreichen Sonderfahrzeugen und des Einsatzaufkommens insbesondere auf der A3 hat sich die Gemeinde Waldaschaff in Absprache mit der Regierung von Unterfranken wie auch der Kreisbrandinspektion bei der Ersatzbeschaffung wieder für einen Einsatzleitwagen der Größe ELW 1 entschieden. Das Fahrgestell verfügt serienmäßig über einen zuschaltbaren Allradantrieb und ein Automatikgetriebe sowie eine umfangreichen Sonderausstattung. Weiterhin wurde der Sprinter ab Werk bereits auf 4.000 Kilogramm abgelastet.

ELW_Waldaschaff_03

Zwei Arbeitsplätze stehen für die Einsatzleitung zur Verfügung. Neben der digitalen Funktechnik sind auch noch analoge Funkgeräte als Rückfallebene an Bord. Foto: Hettler

Die Ausrichtung erfolgte dabei von Anfang an in Hinblick auf den Einzug haltenden Digitalfunk. So sind fünf HRT, ein ex-geschütztes HRT, ein HRT mit Repeaterfunktion sowie drei MRT an Bord. Als Rückfallebene sind jedoch weiterhin ein 2-m- und ein 4-m-Band-Funkgerät für den Analogbetrieb im Fahrzeug verbaut sowie sieben analoge Handfunkgeräte verlastet. Weiter ist das Fahrzeug mit einer kompletten IT/TK-Infrastruktur (mobiler Internetrouter mit Dual-SIM, SIP-Trunk und zwei DECT-Telefonen) ausgestattet. Neben einem Laptop mit zwei Arbeitsbildschirmen und einem Tablet verfügt der ELW zusätzlich noch über ein Multifunktionsgerät, welches als Kopierer, Drucker oder Fax betrieben werden kann. Die Stromversorgung wird durch ein eigenes Aggregat sichergestellt. Neben allgemeiner feuerwehrtechnischer Beladung, Kartenmaterial und verschiedenen Unterlagen für die Einsatzleitung ist das Fahrzeug unter anderem mit einer Prüfröhrchen-Messeinrichtung, einem Messgerät mit Sauerstoffsensor und Ex-Messung, Dosisleistungswarngerät sowie zwei Atemschutzmasken nebst Filter ausgestattet.

FM_Spezial_2017_Titel_800pix_breiteNoch mehr Einsatzleitwagen

In unserem neuen Sonderheft Fahrzeuge Spezial 2017 stellen wir die Einsatzleitwagen ELW 1 und ELW 2 sowie den Kommandowagen (KdoW) ausführlich vor. Für diese Fahrzeuge wurde bereits 2014 eine DIN SPEC veröffentlicht, um die fernmeldetechische Ausrüstung an den Stand der Digitalfunktechnik anzupassen.

>>Das neue Sonderheft hier vorbestellen!

ELW_Waldaschaff_02

Zwar dient die überwiegende Beladung dem Haupteinsatzzweck als ELW 1, dennoch ist auch Material für medizinische Notfälle als First Responder an Bord. So zum Beispiel der Notfallrucksack rechts oder die Schaufeltrage oben in der Mitte. Foto: Hettler

Zusätzlich zur Funktion als Einsatzleitwagen im Ortsgebiet oder auf der Autobahn dient das Fahrzeug weiterhin als Rückfallebene für die First Responder-Gruppe. Hierfür wurde bereits bei der Beschaffung ausreichend Platz für das medizinische Material eingeplant. Dazu zählen ein Notfallrucksack, eine Sauerstofftasche mit Oxilator und Ersatzflasche, ein Kindernotfallkoffer, ein Defibrillator mit EKG-Funktion, eine Vakuummatratze und eine Schaufeltrage.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!