Produkt: Download Alarmierung über Meldeempfänger
Download Alarmierung über Meldeempfänger
Alarmierungssysteme, Melder und Zubehör.
Fehlalarm vermutet

Feueralarm bei Abi-Prüfung: Schüler dürfen nicht raus

Zweibrücken (RP) – Kurz nach Beginn der schriftlichen Abiturprüfung in Französisch wird am Hofenfels-Gymnasium in Zweibrücken der Feueralarm ausgelöst. Während alle Schüler das Gebäude verlassen, werden die Abiturienten jedoch aufgefordert im Gebäude zu bleiben, berichtet “Die Rheinpfalz”. Die zuständigen Lehrkräfte gehen offenbar direkt von einem Fehlalarm aus.

Ganz so schnell gibt es jedoch nicht Entwarnung: die übrigen Schüler sind fast eine ganze Schulstunde auf dem Sammelplatz im Sportstadion, heißt es in dem Artikel. In dieser Zeit wird die Prüfung weiter geschrieben. Erst dann ist sicher: wirklich Fehlalarm, ausgelöst durch Bauarbeiten.

Anzeige

Die Abi-Aufgabe im Hörverstehen wurde für die Prüflinge neu gestartet, nachdem die Alarmsirene sogar den Sprecher übertönt hatte. Auch die verlorene Zeit wird angehängt. 

Hier geht´s zum Originalbeitrag: “Zweibrücken: Feueralarm mitten in der Abiturprüfung” (Die Rheinpfalz, 30. Januar 2020)

Notfallmelder und Evakuierungssignal
Die Installation von konventionellen Meldeanlagen scheitert oftmals an der Kostenfrage oder aber daran, dass Verkabelungen auf Grund technischer, baulicher oder denkmalschutzrechtlichen Gründen nicht möglich sind.
62,00 €
AGB
Symbolfoto: Abiturprüfung. (Bild: Michael Klöpper)
Produkt: Download Weg zum Feuerwehrhaus
Download Weg zum Feuerwehrhaus
Was ist nach der Alarmierung mit dem Privat-Pkw erlaubt?

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Ich sag nur laut Definition ist eine ausgelöste Brandmeldeanlage eine bestätigte Feuermeldung durch ein elektronisches Bauteil.
    Demnach ist auch damit umzugehen wie mit einer “normalen” bestätigten Feuermeldung.
    Normal ist in Anführungszeichen, da eine BMA ja auch eine bestätigte Feuermeldung ist.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Also Grundsätzlich ist eine BMA eine Brand Melde Anlage…. Und keine Fehlalarm Melde Anlage.

    Hat bei uns schonmal nen Lehrer richtig vergeigt der hat seine Schüler im Gebäude belassen als dann 2 Lösch + 1 Gefahrenstoff-Zug vorgefahren sind hat er evakuiert leider etwas zu spät um seinen Job zu behalten.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Man sieht nicht unbedingt wenn es in einem Gebäude brennt, da es auch beispielsweise sein könnte, dass es in einem Keller einen Kabelbrand gibt oder die Dämmung in der Wand brennt. Außerdem ist es nicht die Zuständigkeit der Lehrer, in einem eventuellen Brandfall die Situation einzuschätzen ob es auch wirklich ein Brand ist

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Man sieht nicht unbedingt wenn es in einem Gebäude brennt, da es auch beispielsweise sein könnte, dass es in einem Keller einen Kabelbrand gibt oder die Dämmung in der Wand brennt. Außerdem ist es nicht die Zuständigkeit der Lehrer, in einem eventuellen Brandfall die Situation einzuschätzen ob es auch wirklich ein Brand ist

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Als betroffener Elternteil würde ich sichergestellt haben wollen, dass mein Kind zuverlässig Abitur schreibt. Wenn das der Schulleiter und die aufsichtsführenden Lehrer im Rahmen des organisatorischen Brandschutzes i.V.m. den baulich vorhandenen Brandschutzmaßnahmen gut lösen und sich bezüglich des schulischen Erfolgs der Schutzbefohlenen verantwortlich zeigen, dann gehören die sich nicht angezeigt sondern belobigt.
    Da Feueralarme in den Schulen als beliebte “Prüfungssprenger” bekannt sind, bereiten sich Schulen gerade bei Abschlussprüfungen auch auf solche Sachen entsprechend vor. Wenn man das tut und wenn der bauliche Brandschutz passt, gibt es keinen Grund, panisch das Gebäude zu verlassen oder die Prüfung abzubrechen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Als betroffener Elternteil müssten Sie dann – wohl oder übel – akzeptieren, dass Ihr Kind zu einem späteren Zeitpunkt die Abiturprüfung nachholen muss.
    Diese zeitliche Verzögerung führt möglicherweise zu einem erhöhten Lernaufwand und Stress für Ihr Kind; vielleicht sogar zu Nachteilen bei Studiums- oder Ausbildungsbeginn bzw. geplanten Auslandsaufenthalten.
    Ich denke, es ist eine nicht ganz unproblematische Abwägung der Schule, aber Ihre Reaktion ist mehr als unverständlich.
    Meine Achtung gilt dem besonnenen Verhalten der Schule.

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Es ist einfach Verantwortungslos, was da passiert ist. Das Leben der Schüler ist egal, Hauptsache die Abiklausur wird weiter geschrieben. Was hätten denn diese “Lehrer” (ja, in Anführungszeichen, denn jemand der sowas tut hat sein Beruf verfehlt) gemacht, wenn es wirklich gebrannt hätte?

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Wieso? Ist irgendjemand zu schaden gekommen? Oder ist es generell cool, sich ständig zu beschweren und andere anzuzeigen, für Dinge, die sie nur bedingt zu verantworten haben. Normalerweise sieht man auch, ob es in einem Gebäude wirklich brennt oder nicht.

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. In manchen Bürogebäuden ist alle vierzehn Tage ein Brandalarm, die Unternehmen nehmen aber an der Evakuierung nicht teil,weil denen, bedingt durch den Arbeitsausfall Kosten in Millionenhöhe entstehen, geschweige die plötzliche Nichterreichbarkeit am Telefon, bringt potentielle Kunden dazu, sich anderwärtig zu orientieren.

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. In RLP findet das schriftliche Abitur sehr wohl im Januar statt!

    Auf diesen Kommentar antworten
  11. wer sich nicht auskennt, sollte keine Kommentare schreiben! Am 29.01. waren die letzten Abiturprüfungen bei uns, seit gestern wieder normaler Unterricht!

    Auf diesen Kommentar antworten
  12. Natürlich sind schriftliche Abiturprüfungen im Januar.

    Auf diesen Kommentar antworten
  13. In Rheinland-Pfalz werden sehr wohl die schriftlichen Abiturprüfungen im Januar geschrieben und im März erhält man sein Abiturzeugnis

    Auf diesen Kommentar antworten
  14. Sehe ich auch so. Woher weiß das Aufsichtspersonal, daß es sich wirklich um einen Fehlalarm handelt? Klassiker hin oder her. Falls es ein mutwilliger Fehlalarm ist und man erwischt den Übeltäter, so sollte dieser von der Schule verwiesen werden und er/sie hätte auch auch die Kosten des Einsatzes und die unnötigen Mehrkosten der Prüfung zu tragen. Aber einfach anzuordnen, daß es sich um einen Fehlalarm handelt und die Abiturienten sitzen zu bleiben haben, das geht gar nicht.

    Auf diesen Kommentar antworten
  15. Das haben sie 2015 bei meiner Deutsch Abitur Prüfung auch gemacht. Feueralarm während der Abitur Klausur ist ein Klassiker.

    Auf diesen Kommentar antworten
  16. Als betroffener Elternteil würde ich sowohl die Aufsicht führenden Lehrer als auch den Schulleiter umgehend anzeigen. Wer derart unverantwortlich gegenüber Schutzbefohlenen handelt gehört auch nicht in diesen Dienst

    Auf diesen Kommentar antworten
  17. Abiturprüfungen sind nicht im Januar. Die scheinen einfach Hörverstehen geübt zu haben oder eine Hörverstehen-Klausur geschrieben zu haben. Die Klausuren sind da so eingeplant, dass jeder gleich anfängt und aufhört.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zu Michael Klöpper Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren