150 Kräfte im Einsatz

Brennt Kindergarten: Übung wird zum Ernstfall

Mattersburg (Österreich) – Eigentlich wollte die Feuerwehr nur die Menschenrettung aus einem zum Abbruch bestimmten Kindergarten in Mattersburg (Burgenland) üben. Wie BVZ.at berichtet, sollte dabei eine Nebelmaschine Brandrauch simulieren. Doch vermutlich durch Funkenflug entstand ein Großfeuer. Insgesamt zehn Feuerwehren und rund 150 Kräfte waren schließlich im Einsatz. Verletzt wurde niemand, die genaue Brandursache will die Polizei nun ermitteln.

In Matternburg (Österreich) geriet bei einer Übung der Feuerwehr ein Kindergarten in Brand (Symbolfoto).
In Matternburg (Österreich) geriet bei einer Übung der Feuerwehr ein Kindergarten in Brand (Symbolfoto). (Bild: Timo Jann)

Hier geht’s zum Originalbeitrag: “Kindergarten: Funkenflug löste den Brand aus” (BVZ.at, 23. September 2018)

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Kann ja passieren
    Feuerwehr Leute sind auch nur Menschen und an der Technik kann keiner was
    Zum Glück ist niemand verletzt.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: