Zeichen der Anerkennung: Feuerwehrerholungsheim wiedereröffnet

München – Die Sanierungsmaßnahmen im Feuerwehrerholungsheim Bayerisch Gmain (Kreis Berchtesgadener Land) sind abgeschlossen. Das Land Bayern möchte damit ein Zeichen der Anerkennung für Feuerwehrleute setzen. Das teilte das Bayerische Staatsministerium des Inneren, für Bau und Verkehr am Dienstag mit.

Mit dem Abschluss der Sanierungsmaßnahmen konnte die 2015 beschlossene Renovierung des Altbaus termingerecht fertigstellt werden.

Zu den Verbesserungen des Feuerwehrerholungsheims „St. Florian“ zählen die Sanierung der Küche, die Sanierung von 28 Bädern und die Erneuerung der Brandmeldeanlage. Zur weiteren Verbesserung des Brandschutzes wurden darüber hinaus 120 Türen ausgetauscht.

Bei uns gibt es die perfekte Kulturtasche für die nächste Reise!

„Damit bietet das Feuerwehrerholungsheim seinen Gästen einen zukunftsfähigen und zeitgemäßen Standard im Bereich Komfort und Sicherheit!“, sagte Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck.
Der Freistaat Bayern übernimmt über 3 Millionen der Sanierungskosten.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: