Neun unbesetzte Stellen

88 Überstunden pro Kopf bei der Berufsfeuerwehr Wolfsburg

Wolfsburg (NI) – Bei der Berufsfeuerwehr Wolfsburg gebe es derzeit neun unbesetzte Stellen, berichtete regionalWolfsburg.de. Es handle sich überwiegend um Beförderungsstellen. Das Auswahlverfahren, um diese nach zu besetzen, laufe, sei aber noch nicht abgeschlossen. Die Unterbesetzung hat offenbar zu einer ansteigenden Tendenz an Überstunden geführt. In 2016 leisteten die Feuerwehrleute pro Kopf durchschnittlich 88 Überstunden. 2015 waren es pro Kopf durchschnittlich 33 Überstunden und 2014 erst drei.

Download Berufsfeuerwehr Wolfsburg

Reportage über die BF Wolfsburg. Insbesondere gehen wir auf das neue Fahrzeugkonzept ein. Insgesamt sieben neue Fahrzeuge hat die BF in Dienst genommen.

>>>Hier downloaden<<<

Hier geht’s zum Originalbeitrag: “Berufsfeuerwehr: Kameraden leisteten im Schnitt 88 Überstunden” (regionalWolfsburg.de, 9. November 2017)

Symbolfoto: Sven Buchenau
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: