Kapke folgt auf Banse

Neuer Präsident des LFV Niedersachsen

Hannover – Am 27. Februar 2021 wählten die Delegierten den Niedersachsen Karl-Heinz Banse zum neuen Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes. Bis dahin hatte Banse sechs Jahre an der Spitze des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes (LFV) gestanden. Zu seinem Nachfolger auf Landesebene wählten die Niedersachsen nun den Helmstedter Kreisbrandmeister Olaf Kapke. 

Der neue an der Spitze des LFV Niedersachsen: Olaf Kapke. (Bild: Landesfeuerwehrverband Niedersachsen)

Wegen der Corona-Pandemie mussten die Niedersachsen im März und April per Brief über den neuen Präsidenten abstimmen. Das Ergebnis der Briefwahl wurde im Rahmen der 108. Landesversammlung des LFV Niedersachsen am Wochenende bekannt gegeben. Die Veranstaltung fand erstmals in der 150-jährigen Verbandsgeschichte in digitaler Form statt. Die Mehrheit votierte für den 58-jährigen Olaf Kapke. Als zweiter Kandidat hatte sich Regierungsbrandmeister Uwe Quante aus dem Heidekreis um das Amt beworben.

Anzeige

Die roten Hefte: Menschenführung im Feuerwehrdienst
Die Ausbildung von Führungskräften der Feuerwehr umfasste früher hauptsächlich das Führen von Einheiten im Einsatz und nur bedingt das Führen im Ausbildungs- und Übungsdienst.
10,90 €
AGB

Kapke war unter anderem 6 Jahre Gemeindebrandmeister seiner Heimatgemeinde Lehre und über 2 Jahre stellvertretender Brandabschnittsleiter im Landkreis Helmstedt. Seit 2010 ist er als Kreisbrandmeister in seiner zweiten Periode tätig. Weiter ist er seit fast 11 Jahren Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Helmstedt. Seit 2017 gehört Kapke dem Vorstandes des LFV-NDS an. Seit dem 30. April ist er Präsident des Landesfeuerwehrverbandes.

 

  

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.