Magistrat beschließt Umwandlung zum 1. Januar 2021

Feuerwehr Hanau wird BF

Hanau (HE) – Nach dem Hessischen Brandschutzgesetz sind Städte mit 100.000 Einwohnern verpflichtet, eine Berufsfeuerwehr aufzustellen. Mit aktuell 98.507 Einwohnern ist Hanau von dieser Grenze nicht mehr weit entfernt. Auf die zwingende Organisationsänderung wies auch der Hessische Innenminister Peter Beuth in einem Schreiben noch einmal ausdrücklich hin. Und so beschloss der Magistrat der Stadt Hanau am Montag (15. Oktober 2018) die Umwandlung der Feuerwehr Hanau zum 1. Januar 2021.

Seit 2011 sind die hauptamtliche Wache und die FF Hanau-Mitte in diesem Komplex untergebracht. Zum 1. Januar 2021 wird die Stadt Hanau eine Berufsfeuerwehr aufstellen. Foto: Hegemann

„Letzten Endes ändert sich mit der Einführung der Berufsfeuerwehr nur der Name, nicht aber die gemeinsamen Arbeitsstrukturen,“ versichert Hanaus Oberbürgermeister und Feuerwehrdezernent Claus Kaminsky (SPD). Der OB macht außerdem darauf aufmerksam, dass die Hanauer Rathausspitze die Umwandlung bereits vor dem Schreiben des Innenministers angeschoben habe. Der Tatsache, dass der Minister Hanau keine andere Wahl lässt als eine Berufsfeuerwehr zu gründen, entnimmt Kaminsky darüber hinaus, dass für den Hanauer Magistrat auch der Weg zur Gründung einer eigenen Unteren Katastrophenschutzbehörde vorgezeichnet ist.

Freiwillige Feuerwehr Hanau bleibt wichtig 

“Die Einführung einer Berufsfeuerwehr wird die Bedeutung der ehrenamtlichen Feuerwehrarbeit auf keinen Fall schmälern. Die Stadt braucht die Freiwillige Feuerwehr, um die stetig wachsenden Aufgaben in der Gefahrenabwehr bewältigen zu können”, unterstreicht OB Kaminsky.

Aktuell arbeiten 52 hauptamtliche Kräfte in den Wachabteilungen in Hanau. Mit der Einführung einer Berufsfeuerwehr muss dieser Personalstamm um vier Stellen aufgestockt werden. Deshalb wird die Zahl der Ausbildungsplätze auf vier erhöht. Foto: Hegemann

Derzeit gibt es im Brandschutzamt der Stadt 68 Planstellen, von denen 52 auf die Wachabteilungen im Schichtdienst entfallen. Mit der Einführung einer Berufsfeuerwehr muss dieser Personalstamm um vier Stellen aufgestockt werden. “Da es gar nicht so leicht ist, neue Feuerwehrleute zu finden, haben wir bereits entschieden, die Zahl der Ausbildungsplätze für den nächsten Jahrgang von zwei auf vier zu erhöhen”, so der OB.

Nach aktuellem Stand wird Hanau damit die 108. Berufsfeuerwehr in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: