Produkt: Download Verfügbarkeitssysteme
Download Verfügbarkeitssysteme
Wer kommt beim Alarm zum Einsatz? Reichen die Kräfte aus? Welche technischen Lösungen bietet der Markt für einen schnellen Überblick?

Feuerwehr-Defi rettet Menschenleben

Hohnstorf/Elbe (NI) – Der Defibrillator, den die Feuerwehr Hohnstorf (Kreis Lüneburg) auf ihrem Löschfahrzeug mitführt, hat sich als Lebensretter beweisen können. Feuerwehrleute konnten bei einer Brandsicherheitswache eine Frau retten, die einen Herzstillstand erlitten hatte.

Rettungsassistent Fred Giera, Mitglied der Feuerwehr Hohnstorf, zeigt den lebensrettenden Defi. Foto: Schmidt/Feuerwehr

Der Vorfall ereignete sich bereits am 12. Oktober und wurde jetzt von der Feuerwehr öffentlich gemacht. Im Rahmen einer Musikveranstaltung hatte die Feuerwehr eine Brandsicherheitswache sowie Parkplatzeinweiser an der Hohnstorfer Mehrzweckhalle gestellt. Als die ersten Gäste die Halle betraten, klagte eine Frau plötzlich über Übelkeit. Ihre Tochter platzierte sie auf einen Stuhl, unmittelbar darauf sackte die Frau ohnmächtig zusammen. Zwei Feuerwehrleute eilten zur Hilfe, verständigten per Handy den Rettungsdienst sowie zwei weitere Kameraden, die als Rettungsassistenten ausgebildet sind. Gemeinsam versorgten die Feuerwehrleute die Frau, die plötzlich einen Herzstillstand erlitt. Dank eines Defibrillators, den die Feuerwehr auf ihrem Löschfahrzeug mitführt, konnte die Frau erfolgreich wiederbelebt werden.

Anzeige

Der Rettungsdienst transportierte die Patientin in ein Krankenhaus nach Lüneburg. Nach Aussage des Notarztes hätte die Frau ohne diese Maßnahmen den Abend nicht überlebt. Inzwischen hat die Feuerwehr von den Angehörigen erfahren, dass sich die Patientin auf dem Weg der Besserung befindet.

Produkt: Download Recht “Krank zum Einsatz”
Download Recht “Krank zum Einsatz”
Krank zum Feuerwehreinsatz - was ist erlaubt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren