Paar droht in Isar zu ertrinken

Ersthelfer wird zum Lebensretter

München – Einem glücklichen Zufall und einer beherzten Reaktion eines jungen Mannes verdankt ein junges Paar in München wohl vermutlich sein Leben.

Um sich bei den derzeitigen Temperaturen etwas abzukühlen, gingen eine 28-jährige Frau und ihr 29-jähriger Freund am Mittwoch gegen 16 Uhr an die Isar. Als die junge Frau ihre Füße in der kalten Isar abkühlen wollte, verlor sie nach Angaben der Feuerwehr das Gleichgewicht und fiel in den Fluss. Ihr Freund wollte seine Freundin festhalten, wurde dabei aber selbst in den Fluss gezogen.

Anzeige

Aufgrund der starke Strömung wurde das junge Paar durch eine Wasserwalze gezogen und etwa 200 Meter weiter in Höhe des Maximilianswerkes an eine Beckenmauer gespült. Mit letzter Kraft konnten sich die Beiden an einer Mauer festhalten. Lautstark riefen sie um Hilfe.

Sonderheft “Richtiges Vorgehen bei der Wasserrettung”

In Kürze erscheint das neue Feuerwehr-Magazin-Sonderheft “Richtiges Vorgehen bei der Wasserrettung”. Alles, was jedes Feuerwehrmitglied zum Thema wissen sollte. Jetzt noch schnell vorbestellen und 20 % Rabatt erhalten!

Diese Hilferufe hörte ein Slackliner der auf Höhe der Luitpoldbrücke unterwegs war. Geistesgegenwärtig handelte der junge Mann und verknotete sein ganzes Equipment um dem in Not geratenen Paar helfen zu können. Er warf den Beiden ein “Seil” aus zusammengebundenen Bandschlingen zu und konnte so Schlimmeres bis zum Eintreffen der Rettungskräfte verhindern.

Mit Steckleiterteilen konnten die etwa fünf Meter Höhenunterschied überbrückt werden und das Paar in Begleitung von Tauchern aus dem Wasser gerettet werden. Außer ein paar blauen Flecken und einer leichten Unterkühlung, waren die Beiden nach einer ersten Untersuchung aber wohlauf. Das junge Paar kam im Anschluss aber dennoch zur Abklärung in eine Münchner Klinik.

Eines von 58 identischen HLF, die BF und FF München nutzen.
Eines von 58 identischen HLF, die BF und FF München nutzen. (Bild: Michael Rueffer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren