Eine Reise in die Vergangenheit der BF Trier

Trier (RP) – Zwischen zwei feste Buchdeckel gepresst hat Konrad Geidies sein Werk zur Geschichte der Feuerwehr Trier. Das bereits 2006 erschienene Buch ist noch in einer Restauflage erhältlich und umfasst 160 Jahre Feuerwehr, 100 Jahre Rettungsdienst und 30 Jahre Notarztwagendienst. Die Geschichte der Feuerwehr beginnt mit dem Bau eines Wachturms, den die Frau des damaligen Bürgermeisters, Adelheit von Besslich, auf eigene Kosten errichten ließ.

Chronik TrierDie Freiwillige Feuerwehr Trier gründet sich auf die am 18. August 1846 ins Leben gerufene “Trierer Feuerlöschgesellschaft”. Geidies zeigt die wechselvolle Geschichte der ersten Feuerwehreinheiten ebenso auf wie den Wechsel zur motorisierten Feuerwehr. Dazu gehören auch Bilder von der Versteigerung der letzten drei Feuerwehrpferde. Ausführlich belegt und bebildert ist auch die Entstehung der verschiedenen Feuerwachen. Sie führt hin zur Feuerwehr Trier bis in das Jahr 2006. Alle Einheiten werden in Wort und Bild gewürdigt.

Die Chronik: Konrad Geidies, Eine Reise in die Vergangenheit, Chronik der Feuerwehr Trier, 1846 bis 2006, 216 Seiten, zahlreiche Bilder überwiegend in Farbe, werbefrei, Preis: 12,20 Euro inklusive Versand. Zu bestellen bei Konrad Geidies, Biewererstraße 120, 54293 Trier, eMail presse@geidies-tv.de

2 Kommentare zu “Eine Reise in die Vergangenheit der BF Trier”
  1. Michael Klöpper

    Vielen Dank für den Hinweis. Der Artikel wurde korrigiert.

Hinterlasse einen Kommentar