Bewohner gerettet

Dramatischer Einsatz: Zimmerbrand breitet sich auf Dächer aus

Linz (Österreich) – Kurz vor Mitternacht wurde die BF Linz (Oberösterreich) am Donnerstag zu einem „offenen Zimmerbrand“ in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Kleinmünchen alarmiert. Das Feuer im obersten Geschoss war bereits nach außen übergeschlagen, ein Bewohner war eingeschlossen.

Aus einem “offenen Zimmerbrand” wurde in Linz ein Großeinsatz der Feuerwehr.

Die Feuerwehr rettete den 58-Jährigen, in dessen Wohnung nach Angaben der Landespolizeidirektion Oberösterreich vermutlich seinen Ausgang genommen hatte. Er wurde vom Rettungsdienst – ebenso wie zwei weitere Personen – mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Kepler Universitätsklinikum transportiert.

Anzeige

Die Flammen breitete sich auf dem Dach über die angrenzende Wohnanlage aus. Daher mussten die Einsatzkräfte die Bewohner evakuieren. Diese Personen kamen zunächst in zwei Bussen unter. Später stand auch ein Seniorenzentrum zur Verfügung.

Erste Hilfe Rucksack SEG mit Füllung DIN 14142
Sichere Dir den SEG Rucksack mit Füllung zum Sonderpreis bis 31.
164,95 €
AGB

Zur Unterstützung der BF Linz alarmierte die Leitstelle auch die Freiwilligen Feuerwehren Ebelsberg, St. Magdalena und Pichling sowie die Drehleiter der Stadt Traun. Die Kräfte mussten die Dachhaut aufreißen, um die brennende Dämmung zu löschen.

Wie der Brand entstanden ist und wie groß der Schaden ist, steht laut Polizei noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.