Gute Schauspieler, viel Klischee

“9-1-1 Notruf L.A.”: Zweite Staffel läuft ab heute auf ProSieben

Los Angeles (USA) – “9-1-1 Notruf L.A.” geht in die Verlängerung: Die zweite Staffel der Drama-Serie startet heute Mittwoch, 18. September 2019, auf ProSieben. Der deutsche Privatsender zeigt zur Free-TV-Premiere gleich zwei Folgen. Los geht es um 20.15 Uhr. In den USA startet bereits 5 Tage später die dritte Staffel von “9-1-1”, wie die Serie im Original heißt. “9-1-1” entspricht der nordamerikanischen Notrufnummer. Die Erfolgsserie dreht sich um den stressigen Berufsalltag von Feuerwehrleuten, Rettungskräften und Polizisten und zeigt spektakuläre Einsätze. 

Text: Ann-Christin Westphal, Feuerwehr-Magazin-Autorin

Anzeige

9-1-1 Notruf L.A.
Am 18. September 2019 feiert die zweite Staffel der Drama-Serie “9-1-1 Notruf L.A.” auf ProSieben ihre Free-TV-Premiere. Neu dabei: Feuerwehrmann Eddie Diaz (Ryan Guzman). Foto: Twentieth Century Fox Film Corporation

“9-1-1 Notruf L.A.” zeigt seit 2018 den Alltag von denjenigen, die als erstes nach einem Notruf alarmiert werden: Polizisten, Rettungskräften und natürlich Feuerwehrleuten. Mit Angela Bassett (“American Horror Story”), Peter Krause (“The Catch”, “Six Feet Under”) und Connie Britton (“Nashville”, “American Horror Story”) sind bekannte Seriendarsteller Teil des Casts. Die erste Staffel umfasst zehn Folgen und startete im Januar auf dem US-amerikanischen Sender Fox.

Fast 7 Millionen US-Zuschauer sahen die erste Folge und machten sie zur meist gesehenen Premiere einer neuen Drama-Serie seit “The Good Doctor”. So wurde “9-1-1 Notruf. L.A.” nach nur zwei Folgen um eine zweite Staffel verlängert. Produziert wurde die Serie von den Machern von “American Horror Story”.

Für Deutschland sicherte sich ProSieben die Rechte an der Serie. Der Privatsender strahlte die erste Staffel ab Oktober 2018 aus. Mit “Seattle Firefighters – Die jungen Helden” hatte der Sender bereits eine Feuerwehr-TV-Serie im Angebot.

Die zweite Staffel

Die neue Staffel von “9-1-1 Notruf L.A.” beginnt mit einem großen Knall: Die Einsatzkräfte haben mit den Folgen eines schweren Erdbebens zu kämpfen. Eine neue Figur der Serie ist Jennifer Love Hewitt (“Ghost Whisperer”, “The Client List”). Sie spielt Bucks Schwester Maddie und ersetzt Connie Britton aka Abby, die “9-1-1” für die Serie “Dirty John” verlassen hat. Staffel 2 zählt 18 Folgen.

Kein Ende abzusehen

“9-1-1 Notruf L.A.” scheint ein voller Erfolg für die Produzenten und TV-Sender zu sein. Denn am Montag, 23. September 2019, startet in den USA auf dem Sender FOX bereits die dritte Staffel. Wie auch in Staffel 2 wird der Serienschauplatz Los Angeles von eine Naturkatastrophe heimgesucht: diesmal einer Flutwelle.

Spin-off ist für 2020 geplant

Im Mai 2019 hatten die Verantwortlichen sogar eine Ableger-Serie angekündigt: “9-1-1: Lone Star”. Die Serie soll Anfang 2020 in den USA starten. Inhaltlich ist zum Spin-off noch nicht viel bekannt, außer dass Rob Lowe (The West Wing – Im Zentrum der Macht) und Liv Tyler (“Herr der Ringe”) zwei Hauptrollen übernehmen werden.

Feuerwear Gürtel Bob
Der robuste Feuerwear Gürtel Bob wird aus recyceltem Feuerwehrschlauch gefertigt und ist der ideale Begleiter für jede Jeans. Bob kann individuell auf jede Länge gekürzt werden: Dazu nimmst Du einfach die Schnalle ab, schneidest den Gürtel auf die gewünschte Länge zu und setzt die Schnalle wieder drauf. Ihr könnt den Feuerwear Gürtel Bob ganz einfach hier bestellen.

Die Serie “9-1-1” stößt auch auf Kritik

Trotz guter Einschaltquoten stößt die Drama-Serie auch auf Kritik. So schreibt Linda Willing, ehemalige Berufsfeuerwehrfrau, in einer Rezension auf “firerescue1.com“: “‘9-1-1’ stellt Feuerwehrleute als mutig und stark dar, aber auch als impulsiv, kindisch, unprofessionell und unsicher”. Auch wenn die Serie auf Unterhaltung ausgelegt sei, erzeuge sie insbesondere unter den jüngeren Zuschauern ein falsches Bild von der Arbeit der Feuerwehrleute.

Willing ist von der klischeehaften Darstellung der Einsatzkräfte in “9-1-1 Notruf L.A.” enttäuscht. Das Feuerwehrwesen verdiene mehr.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren