Buchkritik: Magirus Kranwagen – vom KW 12 bis zum KW 20

Obwohl es sich bei dem Buch “Magirus Kranwagen vom KW 12 bis zum KW 20” um ein Werk zu einem sehr speziellen Thema handelt, ist es ein echtes Highlight. Das Werk ist eines der dicksten Fahrzeugbücher, die ich je zur Rezension auf dem Tisch hatte. Was daran liegen könnte, dass Autor Klaus Lassen auf mehr als 300 Seiten alles zusammengetragen hat, was es zu den Magirus Kranwagen zu finden gibt.

Rezension von Feuerwehr-Magazin-Redakteur Olaf Preuschoff

Ganze 70 Fahrzeuge – von den Prototypen und Vorläufern bis hin zu den letzten ausgelieferten KW 20 – stellt Lassen vor. Die meisten davon stammen aus den Diensten deutscher Feuerwehren, aber auch von Privatfirmen sowie der britischen und amerikanischen Streitkräfte. Sogar einige Exportfahrzeuge sind dabei. Jedem Exemplar widmet er dabei einige Seiten, zum Teil mit unfassbar spektakulären Fotos aus dem Einsatz. Ebenso berührend: Bilder, wie Sammler ihre Magirus Kranwagen – überwuchert, verrottet und vergessen – gerettet und wieder instandgesetzt haben.

Vielleicht auch interessant? >>Magirus Feuerwehrfahrzeuge Band 1

Fazit: Dieses Buch hat mich als Fahrzeugexperten restlos begeistert. So kann ich es nicht nur den Feuerwehr-Fahrzeugliebhabern der Ulmer Fahrgestelle mit den Ecken und Kanten empfehlen – sondern auch für alle Kranfreunde und Magirus-Sammler. Erschienen ist das Werk im Fachverlag Podszun.

Das Buch: Magirus Kranwagen, Klaus Lassen, 320 Seiten, 950 Abbildungen, 21 x 28 cm, Hardcover, Podszun Verlag, ISBN 978-3-86133-829-1. Preis: 49,90 Euro.

Im Feuerwehr-Magazin-Shop erhältlich:

Klicke hier, um das Buch “Magirus KranwagenW zu bestellen!

Magirus_Kranwagen

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: