Dienstag, 25. Juli 2017

HLF 20 der FF Aldersbach ist der 5.000. Rosenbauer-AT

2. Juli 2016 von  

Leonding (Österreich) – Advanced Technology oder kurz AT: die Rosenbauer Premiumklasse steht bei Feuerwehren auf der ganzen Welt hoch im Kurs. In rund 50 Ländern ist der AT im Einsatz, Hauptabsatzregion ist der europäische Normfahrzeugmarkt. Insgesamt wurden in den letzten 22 Jahren mehr als 5.000 AT produziert und ausgeliefert, was das Fahrzeugkonzept zu einem der erfolgreichsten in der gesamten Feuerwehrbranche macht.

AT_5000_3

Der 5.000. AT ging an die freiwillige Feuerwehr Aldersbach in Bayern und somit in den größten Feuerwehrmarkt Europas. Ausstattung: Löschwassertank für 1.600 l, 200 l Schaummittel, Einbaupumpe N35 (3.000 l/min bei 10 bar), Digimatic 42, Flexilight-Lichtmast LED. Foto: Rosenbauer

Seit 1994 wird der AT gebaut und permanent weiterentwickelt, mit jeder Entwicklungsstufe setzte er neue Maßstäbe. Der AT war eines der ersten Feuerwehrfahrzeuge mit Aluminium-Leichtaufbau und integrierter Mannschaftskabine (1994), mit CAN-Elektronik und Display-Bedienung (2002), mit Full-LED-Beleuchtung (2010) beziehungsweise mit Euro 6-Motoren (2015). Darüber hinaus wurde der AT als eines der ersten Feuerwehrfahrzeuge der Welt mehrfach mit internationalen Designpreisen (red dot, iF product design, „Gute Gestaltung“ etc.) ausgezeichnet.

AT_5000_2

Fahrgestell für das HLF 20 der FF Aldersbach ist ein MAN TGM 15.290 4×4 mit zulässiger Gesamtmasse von 15.000 kg. Besatzungsstärke: 2+3+4. Foto: Rosenbauer

Der AT ist auf allen gängigen Fahrgestellen (Mercedes-Benz, MAN, Scania, Volvo, Renault, Kamaz, Rosenbauer Commander) realisiert. Es gibt ihn mit oder ohne Allradantrieb, mit Original- oder in den Aufbau integrierter Rosenbauer-Mannschaftskabine und mit Tankvoluminen bis 5.500 Liter. Bei den Einbaupumpen stehen Aggregate bis 5.500 l/min bei 10 bar beziehungsweise kombiniert mit Hochdruckpumpen bis 400 l/min bei 40 bar zur Verfügung. Die Pumpen können um diverse Schaumzumischsysteme wie Digimatic oder Aquamatic sowie Druckluftschaumsysteme wie Sky CAFS erweitert werden. Auch Front- und Dachwerfer (1.500 und 2.500 l/min) sind für den AT erhältlich. Für Feuerwehren im hohen Norden wird der AT zusätzlich mit Polar-Paket, für Feuerwehren in der Wüste mit Heißland-Paket ausgestattet.

AT_5000_4

Der 5.001. AT geht als TLF 2.500 an die FF Heesch in den Niederlanden. Aufgebaut ist er auf einem Mercedes Atego 1530 F 4×2 mit zulässiger Gesamtmasse von 16.000 kg. Besatzung: 2+3+3, Einbaupumpe NH35 (3.000 l/min bei 10 bar und 400 l/min bei 40 bar), Pump & Roll-Funktion, 7-kW-Einbaugenerator. Foto: Rosenbauer

Zahlreiche Features stehen im Ausstattungsbereich zur Auswahl: Drehtreppe im Mannschaftsraum, LED-Vollausstattung, Sicherheitsgurte und Rollover-Airbags, Einsatzstellentaster, zentrale Wasserachse, Logic Control System LCS 2.0, durchgehende Farblogik für Haltegriffe und bedienbare Elemente, vertikales Schlauchmagazin oder Einbaugeneratoren, die sowohl direkt vom Motor (bis 9 kVA) als auch über Nebenabtrieb (bis 80 kVA) angetrieben werden können.

AT_5000_1

Dieses TLF 4000 für das Guangzhou City Public Security Fire Department ist der AT mit der Nummer 4.999. Fahrgestell: MAN TGM 18.290 4×2 mit 18.000 kg zulässiger Gesamtmasse, Besatzung: 2+3+4, 3.600 l Löschwasser, 400 l Schaummittel, Einbaupumpe: NH35 mit 3.000 l/min bei 10 bar und 400 l/min bei 40 bar, Schaumzumischsystem: Fixmix, Werfer: RM25C Schaum-Wasser-Werfer. Foto: Rosenbauer

Der 4.999. AT wurde für das Guangzhou City Public Security Fire Department gebaut und unterstreicht das hohe Ansehen, das der AT in China genießt. Rund 200 Fahrzeuge konnten in den letzten Jahren geliefert werden und sind überwiegend bei Feuerwehren in chinesischen Millionenmetropolen im Einsatz. Der 5.000. AT ging an die Freiwillige Feuerwehr Aldersbach in Bayern und somit in den größten Feuerwehrmarkt Europas. Mit dem AT deckt Rosenbauer sämtliche deutschen Normfahrzeuge ab. Der 5.001. AT ist Teil einer Sammelausschreibung der niederländischen Feuerwehrverbände Limburg-Noord/Brabant-Noord und wird bei der Brandweer Heesch in Dienst gestellt.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Kommentare

1 Kommentar zu “HLF 20 der FF Aldersbach ist der 5.000. Rosenbauer-AT”
  1. philippe sagt:

    Das ist ja alles schöhn und gut aber macht mann damit gewinn und die offenbacher feuerwehr sollte auch mal darin vorkommen senden sie mir die zeitschrift dan zu oswald von nell breuning straße 3 offenbach am main

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>