Auf Rückfahrt von Einsatz

Drehleiter kollidiert mit Drohne

Vreden (NW) – Die Drehleiter (DLAK) 23/12 des Löschzuges Vreden-Stadt der Freiwilligen Feuerwehr Vreden (Kreis Borken) ist am Samstag auf der Rückfahrt von einem Einsatz mit einer Drohne kollidiert. Diese schwebte in einer Höhe von 2 Metern in der Luft.

Feuerwehr Drohne
In Vreden ist eine Drehleiter der FF auf der Rückfahrt von einem Einsatz mit einer Drohne kollidiert. (Symbolfoto). (Bild: Michael Rueffer)

Wie die Kreispolizeibehörde Borken in einer Pressemitteilung schreibt, hatte der Drohnen-Nutzer das unbemannte Fluggerät nach eigenen Angaben zufolge so programmiert, dass ihm dieses in einer bestimmten Höhe bei seiner Fahrt mit einem E-Scooter folgen sollte. Er habe zu spät gemerkt, dass dies nicht mehr funktionierte.

Anzeige

Die Kameraden des LZ Vreden-Stadt rückten gerade von einem Einsatz „Feuer Brandmeldeanlage“ ein, als der Unfall geschah. Grund für das Auslösen der BMA: Zigarettenqualm. Ein weiteres Eingreifen der FF war nicht mehr erforderlich gewesen.

Fleecejacke Feuerwehr
Welche Größe ist die Richtige? Mit unserem Größenberater findest Du die passende Fleecejacke für Dich (hier klicken).
59,99 €
AGB

„Personenschäden gab es bei dem Unfall glücklicherweise nicht“, sagte Theresa Robers vom Medien Team der Feuerwehr Vreden gegenüber dem Feuerwehr-Magazin. „An dem Fahrzeug entstanden Schäden an der Windschutzscheibe und an der Lackierung. Eine genaue Schadenshöhe ist zurzeit noch nicht bekannt. Die Drehleiter ist jedoch weiterhin voll einsatzbereit.“

Nach Angaben der Kreispolizeibehörde Borken dauern die Ermittlungen des Verkehrskommissariats noch an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.