Lentner Auxilium-Aufbau

Bergisch Gladbach: Acht neue HLF 20 auf einen Schlag

Bergisch Gladbach (NW) – Die Feuerwehr Bergisch Gladbach (Rheinisch-Bergischer Kreis) hat acht neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuge mit Auxilium-Aufbau von Lentner in Dienst gestellt. Gesamtkosten: 3,8 Millionen Euro.

Acht neue HLF 20 mit Auxilium-Aufbau hat Lentner an die Feuerwehr Bergisch Gladbach ausgeliefert. Hier stehen die Fahrzeuge vor dem Schloss Bensberg.

Damit ersetzt die Feuerwehr Fahrzeuge, die sich teilweise bis zu 25 Jahre im Dienst befanden. Aufgrund der Bündelung der Beschaffung konnten rund 100.000 Euro eingespart werden.

Anzeige

Zwei der acht Fahrzeuge werden an den beiden hauptamtlich besetzten Feuerwachen in der Stadtmitte und in Bensberg stationiert. Sie basieren auf Straßenfahrgestellen MAN TGM 18.340 4×2 BL mit Automatikgetriebe.

Die Fahrzeuge für die sechs ehrenamtlich besetzten Standorten im Stadtgebiet von Bergisch Gladbach sind auf Allradfahrgestellen MAN TGM 13.290 4×4 BL mit Automatikgetriebe aufgebaut. Bis auf ein etwas umfangreicheres Equipment zur Technischen Hilfeleistung auf den hauptamtlichen Fahrzeugen verfügen sämtliche HLF über eine einheitliche Ausrüstung.

Links eines der beiden HLF 20 für die hauptamtlichen Kräfte, rechts eines der sechs für die Ehrenamtler. (Bild: Truckenmueller)

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis dieser besonderen Beschaffung. Ausgesprochen dankbar sind wir der Politik für das gewohnt große Vertrauen in unsere Arbeit und die Investition in die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt“, freut sich Jörg Köhler, Leiter der Feuerwehr Bergisch Gladbach.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hallo Ben, die Hauptamt-Fahrzeuge bieten Platz für 1/6, die HLF für die Ehrenamtler für 1/8. Mehr Details zu den beiden Fahrzeugtypen dann demnächst im Feuerwehr-Magazin. Viele Grüße aus der Feuerwehr-Magazin-Redaktion, Michael

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Sieht richtig gut aus.
    Sind die Fahrzeuge auch als 1/8 vorgesehen.
    Wie sieht die Beladung aus was hat man zusätzlich zur Norm dabei.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zu Michael Rüffer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.